Rubrik auswählen
München

Polizeimeldungen aus München

Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Seite 1 von 5
  • Bundespolizeidirektion München: Bundespolizeidirektion München: Europaweit gesucht - Mutmaßlicher Menschenhändler am Flughafen München festgenommen

    Bundespolizisten bei der Festnahme

    Flughafen München (ots) - Am Montag (15. April) hat die Bundespolizei einen europaweit gesuchten serbischen Staatsangehörigen festgenommen, der des Einschleusens von Ausländern verdächtig ist. Die Beamten nahmen den 35-Jährigen am Flughafen München fest, als er aus Pristina/Kosovo kommend einreisen wollte. Der Festnahme lag ein Europäischer Haftbefehl der ungarischen Behörden zugrunde. Ein Fahndungserfolg gelang den Bundespolizisten im Erdinger Moos bei der Einreisekontrolle des Fluges DE169 aus Pristina...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Ungeduldiger Kunde schlägt Verkäufer / Eskalation im Tabakwarengeschäft

    Symbolbild: Ermittelnde der Bundespolizei bei einer Videoauswertung

    München (ots) - Mittwochvormittag (17. April) rastete ein Unbekannter in einem Tabakwarengeschäft am Münchner Ostbahnhof aus, nachdem es ihm offenbar nicht schnell genug an der Kasse voranging. Er ging auf den Verkäufer los und warf auf der Theke ausgestellte Ware zu Boden. Gegen 11 Uhr betrat der Unbekannte das Geschäft am Ostbahnhof und stellte sich in die Warteschlange. Während der 47-jährige Verkäufer in einem Kundengespräch war, wurde der Mann offenbar ungeduldig und fing an den Ladenmitarbeiter zu b...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Ohne Tickets und Dokumente mit dem Bus über die Grenze/ Bundespolizei ermittelt wegen Schleusung

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau (ots) - In der Nacht auf Dienstag (16. April) hat die Bundespolizei am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) in einem Fernreisebus sieben Migranten aufgegriffen, die versucht hatten, unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Die Beamten ermittelten, dass die Busreisenden dazu offenbar Hilfe erhalten hatten. Lindauer Bundespolizisten stoppten kurz vor 3:00 Uhr am Kontrollplatz Sigmarszell einen Fernreisebus mit dem Routing Mailand-Białystok (Polen). Bei der Überprüfung der Insassen stellten die Beamten sec...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Kooperation Krisendienste Bayern mit der Bundespolizeidirektion München / Schnelle Hilfe vermeidet Zuspitzung von psychischen Krisen

    München (ots) - Die Krisendienste Bayern und die für den Freistaat zuständige Bundespolizeidirektion in München haben für die Verbesserung der Zusammenarbeit eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel ist es, bei Menschen in seelischer Not durch möglichst frühzeitige, qualifizierte Soforthilfe eine Zuspitzung der Krise zu vermeiden. Für Franz-Xaver Vogl, den Vizepräsidenten der Bundespolizeidirektion München, ein bedeutsamer Schritt: "Bundespolizisten begegnen im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Fingerabdrücke bringen Klarheit - Bundespolizei bringt Männer ins Gefängnis

    Die Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf Höhe Kiefersfelden mehrere Männer verhaftet.

    Kiefersfelden / Rosenheim (ots) - Die Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf Höhe Kiefersfelden nacheinander drei Männer verhaftet. Zwei von ihnen, ein Pakistaner und ein Marokkaner, fanden sich zum Wochenbeginn im Gefängnis wieder, wo sie jeweils über 100 Tage bleiben müssen. Der Dritte, ein gesuchter rumänischer Staatsangehöriger, konnte seine Reise am Dienstag (16. April) nach kurzem Zwischenstopp fortsetzen. Diesen Umstand hat er in erster Linie seinen "guten Bekannten" zu verdanken. Der Rumäne wa...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Festnahme verbale Auseinandersetzung mit Spielzeugwaffe

    Foto: Die sichergestellte Spielzeugpistole. Das Bild kann zu redaktionellen Zwecken verwendet werden. Quelle: Bundespolizei.

    Nürnberg (ots) - Am Samstag (13. April) hat ein 31-jähriger Italiener vor seiner Wohnungstür in der Nähe des Hauptbahnhofs Nürnberg randaliert und dabei mit einer Spielzeugwaffe hantiert. Kurze Zeit später wurde der Mann im Hauptbahnhof gesichtet und durch Bundespolizisten festgenommen. Im Hosenbund trug er verdeckt die täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe. Der Mann und seine Waffe wurden der Landespolizei übergeben. Samstagnacht verwehrte die 31-jährige deutsche Ehefrau ihrem italienischen Mann nach...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Falsche Wettkampfsportler/ Bundespolizei annulliert drei erschlichene Visa

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau (ots) - Am Samstag (13. April) hat die Bundespolizei drei iranische Männer der Visumserschleichung und damit der unerlaubten Einreise überführt. Die vermeintlichen Wettkampfsportler waren mit ihren italienischen Kurzzeitvisa mit dem Bus unterwegs nach Deutschland. Bei der Befragung durch die Beamten verstrickten sich die Migranten jedoch in erhebliche Widersprüche. Lindauer Bundespolizisten kontrollierten am Morgen am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) die Insassen eines Fernreisebusses mit dem Routi...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: In 16 Fällen polizeibekannt/ Bundespolizei landet drei Fahndungstreffer bei einer Kontrolle

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau/Kempten (ots) - Am Freitag (12. April) haben Bundespolizisten einen Deutschen hinter Gitter gebracht. Gegen den Gesuchten lagen zwei Vollstreckungshaftbefehle sowie eine Aufenthaltsermittlung vor. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Vormittag im Lindauer Inselbahnhof einen deutschen Staatsangehörigen. Bei der anschließenden Überprüfung schlug der Polizeicomputer aufgrund von Fahndungsnotierungen der Staatsanwaltschaft Gera gleich dreimal an. Gegen den 30-Jährigen lag ein Vollstreckungs...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Bedrohung mit Messer in Regionalzug und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen / Bundespolizei sucht Zeugen

    In einer Regionalbahn bzw. am Bahnhof in Holzkirchen bedrohte ein Unbekannter mit einem Messer eine Gruppe Reisender - Ein 30-Jähriger fiel u.a. mit dem "Deutschen Gruß" auf.

    Holzkirchen / München (ots) - In zwei unterschiedlichen Fällen wurde die Bundespolizei am Samstag (13. April) und Sonntag (14. April) u.a. zu Einsätzen gerufen. Am späten Samstagabend wurde eine Bedrohung mit einem Messer zwischen zwei größeren Personengruppen in einem Regionalzug im Bahnhof Holzkirchen gemeldet. Die Bundespolizei fahndet nach dem Täter und Zeugen. Im anderen Fall hatte ein 30-Jähriger am Sonntag vor der Bahnhofsmission im Hauptbahnhof München u.a. den Deutschen Gruß gezeigt. * Messerbed...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Aktion Münchner Fahrgäste lädt zum Verhaltenstraining ein / Mit Herz und Verstand handeln / Notfall? Du hilfst - ich auch!

    Das Polizeipräsidium München, die Bundespolizeiinspektion München und die Aktion Münchner Fahrgäste veranstalten auch 2024 wieder kostenlose Kurse für Zivilcourage.
Für Samstag, 20. April, 13 bis 17 Uhr, gibt es noch einige Plätze.

    München (ots) - Max. 25 Teilnehmer pro Kurs - fünf Kurse bis zum Sommer 2024. Jetzt anmelden für die Zivilcourage-Kurse in diesem Jahr. Speziell für den Kurs am kommenden Samstag, 20. April, 13 bis 17 Uhr, sind noch Plätze frei. Zivilcourage geht jeden an. Wie verhalte ich mich richtig in Gefahrensituationen - ohne mich dabei selbst in Gefahr zu bringen? Wie komme ich sicher nach Hause - auch zu späterer Stunde? Die Antworten auf diese Fragen geben erfahrene Beamte der Polizei beim Verhaltenstraining für...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: "Tanzend" in der S-Bahn / Betrunkener entblößt sich im Zug

    Symbolbild: Eine Streife der Bundespolizei verlässt die Wache am Münchner Hauptbahnhof

    München (ots) - Sonntagmittag (14. April) tanzte ein 43-jähriger Slowake auf der Sitzbank einer Richtung Freising verkehrenden S1 und entblößte dabei sein Glied vor einer Reisenden. Alarmierte Kräfte der Bundespolizei nahmen den Mann vorläufig fest, hatten im Anschluss aber auch mit der 41-jährigen Geschädigten alle Hände voll zu tun. Der S-Bahnprüfdienst alarmierte die Bundespolizei gegen 11:30 Uhr darüber, dass in der S1 Richtung Freising ein Mann auf den Sitzbänken tanzt und sein Glied entblößt. Eine S...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Mehrere Haftprüfungen

    In drei Fällen führte die Bundespolizei Straftäter dem Ermittlungsrichter vor

    München (ots) - In drei unterschiedlichen Fällen, im Zeitraum von Donnerstag (11. April) bis Samstag (13. April), wurden Straftäter, die von der Bundespolizei im Hauptbahnhof München aufgegriffen wurden, vor den Haftrichter bzw. in Haft gebracht. * Ladendiebstahl mit Körperverletzung und u.a. tätlichem Angriff Am Samstag (13. April) entwendete eine 22-jährige Polin in einem Einkaufsladen im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofes gegen 14:30 Uhr zwei Weinflaschen, eine Dose Chips und einen Strauß B...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei warnt vor Gefahren auf Gleisanlagen / Ermittlungen wegen gefährlicher Eingriffe in den Bahnverkehr

    Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (Originalbild)

    Aschau / Prien (ots) - Die Bundespolizei ermittelt wegen mutmaßlicher gefährlicher Eingriffe in den Bahnverkehr, die auf der Strecke zwischen Prien und Aschau wiederholt festgestellt worden sind. Am Donnerstag (11. April) hat sogar ein Hubschrauber der Bundespolizei das betreffende Gelände sicherheitshalber abgeflogen um weitere Gefährdungen auszuschließen. Die Bahnstrecke musste für die Dauer der jeweiligen Absuche gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen wurden am 10. April und am 11. April auf Höhe ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Ausländerbehörde jahrelang getäuscht/ Bundespolizei überführt Sozialleistungsbetrüger

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau/Bad Hindelang (ots) - Am Donnerstag (11. April) hat die Bundespolizei am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) einen senegalesischen Staatsangehörigen, der sich mit einem gefälschten Pass ausgewiesen hatte, vorläufig festgenommen. Der Migrant war seit 2017 geduldeter Ausländer in Deutschland und hatte weiterhin Sozialleistungen bezogen. Gegenüber der Ausländerbehörde hatte er jedoch seine senegalesischen und italienischen Dokumente sowie die Arbeitsaufnahme in Italien verschwiegen. Lindauer Bundespolizi...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Umschlagbahnhof Riem: Güterzug entgleist / Sachschaden im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich

    Entgleisung am Umschlagbahnhof Riem

    München (ots) - Am Donnerstagabend (11. April) entgleiste am Umschlagbahnhof Riem - kurz nach der Anfahrt - ein Güterzug. Dabei entstand Sachschaden im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich; insbesondere am Oberbau. Verletzt wurde niemand. Gegen 19:20 Uhr entgleiste am Gleis 153 des Umschlagbahnhofs München-Riem ein Güterzug. Nach ersten Ermittlungen ist eine Einwirkung durch Nichtangehörige der Deutschen Bahn auszuschließen. Der Vorfall ist auf einen Verstoß gegen bahninterne Vorgaben zurückzuführen. Da...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Ungar muss 270 Tage ins Gefängnis / Bundespolizei fasst gesuchten 56-Jährigen im Reisebus

    Die Bundespolizei hat an der A93 einen Businsassen verhaftet, der voraussichtlich für die Dauer von 270 Tagen ins Gefängnis muss.

    Kiefersfelden (A93) / Rosenheim (ots) - Für einen ungarischen Staatsangehörigen ist dieses Jahr wohl schon "gelaufen". Die Bundespolizei hat den Insassen eines in Italien zugelassenen Reisebusses am Mittwoch (10. April) bei Grenzkontrollen auf der A93 verhaftet und anschließend ins Gefängnis nach Bernau gebracht. Dort wird er voraussichtlich bis Januar 2025 bleiben müssen. Gegen ihn lagen Strafbefehle der Amtsgerichte Passau und Stuttgart vor. Bei der Überprüfung der Personalien des Businsassen auf Höhe ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Körperverletzungsdelikte unter Alkoholeinfluss

    Bei körperlichen Attacken im Hauptbahnhof München wurde ein 17-Jähriger durch einen Flaschenwurf einer 34-Jährigen und ein Beamter der Bundespolizei anlässlich 
einer Widerstandshandlung bei der vorläufigen Festnahme eines 33-Jährigen verletzt

    München (ots) - Am Mittwoch (10. April) war die Bundespolizei u.a. mit zwei tätlichen Auseinandersetzungen Alkoholisierter im Hauptbahnhof beschäftigt. In einem Fall zog sich ein 17-Jähriger eine blutende Kopfwunde durch einen Flaschenwurf einer 34-Jährigen zu. Im anderen Fall wurde ein 39-Jähriger am Boden liegend von einem 33-Jährigen mit Füßen getreten. * Gefährliche Körperverletzung: Gegen 00:45 Uhr kam es am Mittelbahnsteig des S-Bahnhaltepunktes Hauptbahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzun...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Mit mehreren Haftbefehlen gesucht / Bundespolizei verhaftet Bosnier im Regionalzug

    Die Bundespolizei hat in Rosenheim einen mit mehreren Haftbefehlen gesuchten Bosnier festgenommen.

    Rosenheim (ots) - Im Regionalzug aus Kufstein hat die Bundespolizei am Dienstag (9. April) in Rosenheim einen Bosnier festgenommen, gegen den gleich drei Haftbefehle vorlagen. Der Mann wird voraussichtlich über hundert Tage im Gefängnis bleiben müssen. Bei der grenzpolizeilichen Kontrolle des Zugreisenden konnte sich dieser mit seinem Pass ordnungsgemäß ausweisen. Im Polizeicomputer fanden die Beamten zu seinen Personalien allerdings verschiedene Hinweise: Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in drei Fällen ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Abgelaufenes Visum und gefälschter Führerschein/ Bundespolizei stoppt zwei Fahrgemeinschaften bei Grenzkontrollen

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Füssen (ots) - Am Montag (8. April) und Samstag (6. April) haben Bundespolizisten einem bangladeschischen Staatsangehörigen die Einreise verweigert, nachdem dieser versucht hatte, mit einem abgelaufenen Visum unerlaubt einzureisen und zur Arbeit zu fahren. Ein mazedonisches Paar erhielt Anzeigen, weil der Mann ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto seiner Frau unterwegs war. Sein Führerschein war gefälscht. Am Montagabend kontrollierten Kemptener Bundespolizisten am Grenzübergang Ziegelwies drei Männer, die in ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Wahre Identität verschleiert/ Bundespolizei bringt Migranten in Abschiebehafteinrichtung

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau (ots) - Am Freitag (5. April) hat die Bundespolizei einen afghanischen Migranten in Zurückschiebungshaft eingeliefert. Der unerlaubt Eingereiste hatte bereits in drei europäischen Ländern Asylanträge gestellt. Den deutschen Polizei- und Ausländerbehörden war der Mann unter sechs verschiedenen Personalien bekannt. In der Nacht auf Freitag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen afghanischen Staatsangehörigen im Lindauer Inselbahnhof. Der 24-Jährige konnte sich nicht ausweisen, sondern fü...

    Komplette Meldung lesen
Seite 1 von 5
vor
Das aktuelle Wetter in München
Aktuell
Temperatur
1°/6°
Regenwahrsch.
30%