Rubrik auswählen
 München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Frau fällt Handy durch die Zugtoilette - Bundespolizisten stellen das Mobiltelefon sicher

20210802_aufgefundendesHandy.jpeg

Regensburg (ots)

Eine Tschechin hat am Freitag (30. Juli) auf einer Zugtoilette ihr Handy verloren. Beamte der Bundespolizei Regensburg suchten den Gleisbereich ab und fanden das Gerät.

Am Samstag (31. Juli) meldete eine tschechische Staatsangehörige über ein Kontaktformular den Verlust ihres Handys bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd. Die Beamten informierten am Montag (2. August) das zuständige Bundespolizeirevier Regensburg.

Die Frau hatte angegeben, in dem Zug aus München die Toilette ungefähr eine Minute vor dem Hauptbahnhof Regensburg benutzt zu haben. Aus unbekannten Gründen fiel das Mobiltelefon in die Toilette - und von dort direkt auf die Gleise. Die Bundespolizisten suchten den Gleisbereich in der Nähe des Hauptbahnhofs ab, fanden tatsächlich das Mobiltelefon und stellten es sicher. Am Gerät war das Display zersplittert. Ob es noch funktionstüchtig ist, konnte nicht geklärt werden.

Warnung:

Das Verhalten der Frau, indem sie die Polizei verständigte, war genau richtig. Es kann passieren, dass Gegenstände in den Gleisbereich fallen. Grundsätzlich gelten dann folgende Verhaltenshinweise:

- Begeben Sie sich nicht selbstständig in den Gleisbereich, um verlorene Gegenstände zu holen! Moderne Züge kann man heute erst sehr spät hören- und Schienenfahrzeuge können nicht ausweichen! - Verständigen Sie stattdessen das Bahnpersonal bzw. die Bundespolizei! - Verlieren Sie lieber Ihr Handy statt Ihr Leben!

Rückfragen bitte an:

Sylvia Hieninger Bundespolizeiinspektion Waldmünchen An der Walk 3 | 93449 Waldmünchen Telefon: 09972 94 08 106 E-Mail: bpoli.waldmuenchen.controlling@polizei.bund.de

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen verrichten ihren Dienst am Inspektionssitz in Waldmünchen sowie in den nachgeordneten Bundespolizeirevieren Furth i. W. und Regensburg (Bahnhof). Der Zuständigkeitsbereich der Dienststelle umfasst die Landkreise Cham, Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Regensburg, Neumarkt und Kelheim sowie die kreisfreien Städte Regensburg und Amberg. Zu den Kernaufgaben der Inspektion gehören die Binnengrenzfahndung und die Gewährleistung der Sicherheit von Bahnreisenden. Die Waldmünchener Bundespolizisten bekä¬mpfen grenzüberschreitende Kriminalität in enger Zusammenarbeit mit der bayerischen und tschechischen Polizei sowie dem Zoll. Im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich ist die Bundespolizeiinspektion Waldmünchen zuständig für Gefahrenabwehr und Strafverfolgung auf den Bahnlinien und Bahnhöfen der südlichen Oberpfalz.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus München

Weitere beliebte Themen in München