Rubrik auswählen
München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Mann entblößt sich im Zug vor Mädchen - Bundespolizei sucht Zeugen

Symbolbild_Streife_DBRegio.jpg

Freising/ Eggmühl (ots) -

Am Donnerstagabend (4. August) hat in einem Zug ein bisher unbekannter Täter zwei 17-jährige Mädchen belästigt, indem er sein Glied aus der Hose hängen ließ. Die Bundespolizei Regensburg sucht Zeugen.

Die zwei Jugendlichen stiegen in München Hauptbahnhof in den Regionalexpress 50 nach Regensburg Hauptbahnhof, geplante Abfahrt 17:44 Uhr, ein und setzten sich gegenüber dem bisher unbekannten Mann. Vom Bahnhof Freising bis zum Bahnhof Eggmühl ließ die Person sein Glied aus der Hose hängen. Erst als eine andere Frau den Mann darauf ansprach, packte er sein Glied wieder ein.

Das Bundespolizeirevier Regensburg ermittelt wegen exhibitionistischer Handlungen. Die Bundespolizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Identität des mutmaßlichen Täters machen können. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- circa 1,80 m groß

- etwa 40 Jahre alt

Bekleidung:

- blaues Oberteil

- blaue Badeshorts mit rotem Streifen

- schwarze Espadrilles

- Sonnenbrille

- Armbanduhr

- weiße Ohr-Kopfhörer ohne Kabel

- blaue Tasche

Sachdienliche Hinweise werden an die Bundespolizei Waldmünchen über die Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen@polizei.bund.de erbeten.

Rückfragen bitte an:

Sylvia Hieninger Bundespolizeiinspektion Waldmünchen An der Walk 3 | 93449 Waldmünchen Polizeihauptkommissarin Telefon: 09972 9408-106 E-Mail: bpoli.waldmuenchen.controlling@polizei.bund.de

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen verrichten ihren Dienst am Inspektionssitz in Waldmünchen sowie in den nachgeordneten Bundespolizeirevieren Furth i. W. und Regensburg (Bahnhof). Der Zuständigkeitsbereich der Dienststelle umfasst die Landkreise Cham, Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Regensburg, Neumarkt und Kelheim sowie die kreisfreien Städte Regensburg und Amberg. Zu den Kernaufgaben der Inspektion gehören die Binnengrenzfahndung und die Gewährleistung der Sicherheit von Bahnreisenden. Die Waldmünchener Bundespolizisten bekämpfen grenzüberschreitende Kriminalität in enger Zusammenarbeit mit der bayerischen und tschechischen Polizei sowie dem Zoll. Im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich ist die Bundespolizeiinspektion Waldmünchen zuständig für Gefahrenabwehr und Strafverfolgung auf den Bahnlinien und Bahnhöfen der südlichen Oberpfalz.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in München und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in München