Rubrik auswählen
München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Schlafend in U-Haft - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

220925_Haftbefehl.jpg

München / Freising (ots) -

Ein 37-jähriger Jordanier, nach dem die Staatsanwaltschaft Ingolstadt gesucht hatte, wurde am frühen Samstagmorgen (24. September) in einer S-Bahn geweckt und im Tagesverlauf der Justiz zugeführt.

Gegen 20:35 Uhr konnte ein Schlafender in einer S-Bahn im Bahnhof Freising vom DB-Personal nicht geweckt bzw. zum Aussteigen bewegt werden. Erst alarmierten Bundespolizisten gelang es den 37-jährigen Jordanier wach und aus der S-Bahn zu bekommen. Nachdem sich der Mann nicht ausweisen konnte, wurde an seiner Wohnadresse in Unterschleißheim eine Passnachschau veranlasst.

Ein sich daraus resultierender Datenabgleich ergab eine Haftnotierung. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hatte den Jordanier zur Fahndung ausgeschrieben, da er eine Geldstrafe wegen Erschleichen von Leistungen in Höhe von 1.819,50 EUR bislang nicht beglichen hatte. Da er die geforderte Summe nicht aufbringen konnte, wird er die kommenden 86 Tage in Ersatzfreiheitsstrafe verbringen. Er wurde bayerischen Justizbehörden zugeführt.

Bei der Durchsuchung zur Ingewahrsamnahme wurde bei dem 37-Jährigen, der vor fünf Jahren erstmals ins Bundesgebiet einreiste, ein Handy aufgefunden, dass wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben worden war. Für den Amtsbekannten nur eine weitere Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls bzw. der Unterschlagung.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Denisstraße 1 - 80335 München Telefon: 089 515 550 1102 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus München

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in München und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in München