Rubrik auswählen
München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof / Streit um Bierflasche eskaliert

220928_gefKV_Bierflasche.jpg

München (ots) -

Dienstagabend eskalierte ein Streit um eine leere Bierflasche zwischen zwei Männern am Münchner Hauptbahnhof. Als ein Unbeteiligter dazwischen ging, schlug einer der Männer ihm die Flasche auf den Kopf. Gegen 21 Uhr machte ein Reisender Einsatzkräfte der Bundespolizei, welche anlässlich des Münchner Oktoberfestes am Hauptbahnhof eingesetzt waren, auf eine körperliche Auseinandersetzung am S-Bahnsteig aufmerksam. Eine ebenfalls anwesende Streife der PI 16 schlichtete den Streit beim Eintreffen der Kräfte bereits. Ersten Ermittlungen zufolge, wollte ein 38-jähriger Deutscher eine leere Bierflasche, welche am Boden stand, an sich nehmen. Das wollte ein 26-jähriger Rumäne verhindern und es kam zum Streit in dessen Verlauf der Ältere versuchte den Jüngeren kraftvoll zu schlagen. Daraufhin schlug der Rumäne ihm mit der Faust ins Gesicht. Ein 52-jähriger Deutscher ging dazwischen und erhielt von dem Rumänen einen Schlag mit der Bierflasche auf den Kopf. Als er zu Boden ging, schlug der Angreifer ihm mit der Faust ins Gesicht. Der 52-Jährige erlitt eine aufgeplatzte Lippe, sowie eine Beule und eine kleine Schnittwunde am Kopf. Er wurde durch hinzugerufene Sanitäter medizinisch versorgt. Die Beamten brachten alle Beteiligten zur Wache. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme sowie eine Haftrichtervorführung für die beiden wohnsitzlosen und einschlägig vorbestraften Streithähne an.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch Pressestelle Telefon: 089 515550-1103 E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in München und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in München