Rubrik auswählen
München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Lebensgefährliche Gleisüberschreitung / Mann überquert Stammstreckengleise

220928_PiG_Hbf_HaBrü.jpg

München (ots) -

Dienstagabend kam es zu Gleissperrungen im Stammstreckenbereich, da ein 25-jähriger Amerikaner die gesamten Gleise von Süd nach Nord überquerte. Es kam zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr. Die Notfallleitstelle der Deutsche Bahn AG meldete der Bundespolizeiinspektion München eine Person im Gleisbereich zwischen dem Münchner Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Hackerbrücke. Der Triebfahrzeugführer eines ICE sichtete den Mann und veranlasste eine Gleissperrung. Die Triebfahrzeugführer zweier Regionalzüge sichteten ihn ebenfalls, gaben Achtungspfiffe ab und leiteten Schnellbremsungen ein. Hierbei wurde niemand verletzt. Kräfte der Bundespolizei suchten den Gleisbereich ab, konnten den Mann zunächst jedoch nicht mehr antreffen. Kurze Zeit später erkannten sie ihn im Gleisbereich nahe der Hackerbrücke. Der Mann aus Übersee, der zuvor beim Oktoberfest war, gab zu, sich in den Gleisen aufgehalten zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Gegen ihn leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr ein.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch Pressestelle Telefon: 089 515550-1103 E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in München und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in München