Rubrik auswählen
München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Taschendiebe gestellt / Zivilfahnder beobachten Handydiebstahl

221001_Taschendiebstahl.jpg

München (ots) -

Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten zwei Männer am Taxistand des Münchner Hauptbahnhofes dabei, wie sie unter Ausnutzung der starken Alkoholisierung eines Wiesnbesuchers dessen Handy aus seiner Hosentasche entwendeten Gegen 0:30 Uhr (1. Oktober) befand sich ein 54-jähriger Österreicher am Taxistand des Münchner Hauptbahnhofes an der Bayerstraße, als die zwei Marokkaner zu ihm gingen und vorgaben, ihn beim Laufen stützen zu wollen. Einer der beiden, ein 29-Jähriger, tastete dabei die Hosentaschen seines Opfers ab und zog unbemerkt ein Smartphone aus dessen Hosentasche. Dann entfernte sich der Langfinger gemeinsam mit seinem 33-jährigen Komplizen zügig von dem Mann. Zwei Beamten der Bundespolizei, die den Vorgang beobachteten, gaben sich als Polizisten zu erkennen und nahmen die Diebe fest. Bei der Festnahme konnten sie das Handy sicherstellen und dem Eigentümer zurückgeben. Der gab an von der Tat nichts gemerkt zu haben. Beide Männer sind bereits wegen Diebstahlsdelikten polizeibekannt und haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Sie werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch Pressestelle Telefon: 089 515550-1103 E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in München und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in München