Rubrik auswählen
 München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Nach Schwarzfahrt mit der S-Bahn / Frau versucht gefälschten Ausweis zu nutzen

Kontrolle_Bahnhof.jpg

München (ots) - Am Donnerstagmorgen (17. Juni) nutzte eine 21-jährige Rumänin die S8 ohne Fahrschein. Bei der Kontrolle durch den S-Bahn Prüfdienst, zeigte sie ein Foto von einem, wie sich später rausstellte, gefälschten Personalausweis vor. Die Bundespolizei ermittelt. Gegen 8:30 Uhr informierte der S-Bahnprüfdienst die Bundespolizeiinspektion München darüber, dass in der S8 aus Harthaus kommend Richtung Innenstadt, eine Frau ohne Fahrschein angetroffen wurde. Da sie nach eigener Aussage kein Ausweisdokument mit sich führte, zeigte sie ein Foto auf ihrem Smartphone vor. Bei der Eingabe der Personalien in das Prüfgerät, gab es jedoch Unstimmigkeiten, weshalb die Bundespolizei zur Personalienüberprüfung angefordert werden musste. Als eine Streife der Bundespolizei den Sachverhalt am Bahnhof Pasing überprüfte, stellte sich heraus, dass es sich bei dem abfotografierten Dokument um eine Totalfälschung handelt. Die Frau aus Germering gab daraufhin zu, dass der Ausweis von einer Freundin gefälscht wurde. Als die Beamten mit ihr zu ihrer Wohnanschrift fuhren, händigte sie ihnen ihre gültigen, echten Dokumente aus. Bei der benannten Freundin handelt es sich um eine 20-jährige Deutsche aus München. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Hausdurchsuchung bei dieser an. Die Beamten beschlagnahmten Beweismittel in Form von elektronischen Datenträgern. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Urkundenfälschung gegen die beiden Frauen. Zudem erwartet die Rumänin eine Anzeige wegen versuchten Betruges und Erschleichen von Leistungen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass die 21-Jährige den Ausweis bereits zuvor in ähnlicher Weise nutzte.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch Pressestelle Telefon: 089 515550-1103 E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizei untersteht mit ihren rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dem Bundesministerium des Innern. Ihre polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebietes und die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden, Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs sowie den Schutz von Bundesorganen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.  

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus München

Weitere beliebte Themen in München