Rubrik auswählen
München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizeidirektion München: Langjährig gesuchter Serbe bei Grenzkontrollen gefasst / Bundespolizei verhaftet einen seit 2013 von der Offenbacher Justiz gesuchten Mann

Verhaftung.jpg

Kiefersfelden / A93 / Rosenheim (ots) -

Die Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf der A93 einen von der Justiz seit über neun Jahren gesuchten serbischen Staatsangehörigen gefasst und am Freitag (25. November) ins Gefängnis gebracht. Wie sich bei der Überprüfung der Personalien des Pkw-Fahrers herausstellte, hatte das Amtsgericht in Offenbach am Main im Jahr 2013 einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann erlassen. Demnach wird dem 64-Jährigen vorgeworfen, vor rund zehn Jahren im Rhein-Main-Gebiet eine Gewalttat verübt zu haben.

Der Serbe soll unter anderem Leib oder Leben einer anderen Person mit einem Auto gefährdet haben und zwar in der Absicht, einen Unglücksfall herbeizuführen. Offenbar hatte er mit seinem Wagen absichtlich einen anderen Mann erfassen wollen. Nach der mutmaßlichen Tatbegehung hielt er sich verborgen und galt als flüchtig. Er hat sich, wie nunmehr angenommen werden darf, ins Ausland abgesetzt. Die Bundespolizisten brachten den dringend Tatverdächtigen von der Kontrollstelle bei Kiefersfelden zur Inspektion nach Rosenheim und von dort zum zuständigen Amtsgericht, das die Untersuchungshaft bestätigte. Anschließend wurde der Verhaftete in die Justizvollzugsanstalt nach Traunstein eingeliefert, wo er auf die nächsten Schritte seines Verfahrens warten muss.

Rückfragen bitte an:

Dr. Rainer Scharf ________________________________________________ Bundespolizeiinspektion Rosenheim | Pressestelle Burgfriedstraße 34 | 83024 Rosenheim Telefon: 08031 8026-2200 | Fax: 08031 8026-2199 E-Mail: rainer.scharf@polizei.bund.de E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de | Twitter: bpol_by

Der bahn- und grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich der Bundespolizeiinspektion Rosenheim, der das Bundespolizeirevier Garmisch-Partenkirchen zugeordnet ist, erstreckt sich auf die Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Die rund 450 Inspektionsangehörigen gehen zwischen Chiemsee und Zugspitze besonders gegen die grenzüberschreitende Kriminalität vor. In einem etwa 200 Kilometer langen Abschnitt des deutsch-österreichischen Grenzgebiets wirken sie vor allem dem Einschleusen von Ausländern sowie der ungeregelten, illegalen Migration entgegen. Ferner sorgt die Rosenheimer Bundespolizeiinspektion auf rund 370 Bahnkilometern und in etwa 70 Bahnhöfen und Haltepunkten für die Sicherheit von Bahnreisenden und Bahnanlagen. Weitere Informationen erhalten Sie über oben genannte Kontaktadresse oder unter www.bundespolizei.de sowie unter www.twitter.com/bpol_by.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in München und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in München