Rubrik auswählen
Neubrandenburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Rechtsextreme Flagge auf Bahnhofsvorplatz

Neubrandenburg (ots) -

Kollegen der Bundespolizei haben heute Mittag am Fahnenmast auf dem Neubrandenburger Bahnhofsvorplatz anstelle der MV-Flagge eine schwarze Flagge entdeckt. Sie hat die Aufschrift "Misanthropic Division" sowie "Töten für Wotan". Zudem sind zwei Totenköpfe und zwei Maschinengewehre darauf. Wahrscheinlich wurde die Flagge von bisher unbekannten Tätern zwischen gestern Abend und heute Vormittag gehisst.

Nach ersten Erkenntnissen soll "Misanthropic Division" eine rechtsextreme, ukrainische Gruppierung sein. Ob das auch auf einen möglichen Täterkreis schließen lässt, muss ermittelt werden.

Die Polizei sucht Zeugen, die das Hissen der Flagge beobachtet haben - eventuell auch mit dem Gedanken, dass es sich dabei um einen geplanten Wechsel der Flaggen gehandelt haben könnte. Wer sonstige sachdienliche Angaben im Zusammenhang mit möglichen Besitzverhältnissen der Flagge machen kann, wendet sich bitte ebenfalls an die Polizei.

Hinweise bitte an das Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395 / 55825224, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder aber an jede andere Polizeidienststelle.

Die Kripo Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts gemäß §86a aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Für Medienvertreter: Claudia Tupeit Polizeipräsidium Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-2041 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de

Für Hinweise und Fragen aus der Bevölkerung: Bitte an die im Text angegebene Dienststelle bzw. die Internetwache oder jedes andere Polizeirevier wenden!

http://www.polizei.mvnet.de Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg


Weitere beliebte Themen in Neubrandenburg