Rubrik auswählen
Neubrandenburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person auf der L 21 (LK Vorpommern-Rügen)

Kara / Adobe Stock

PR Barth (ots) -

Am 01.07.2022, gegen 13:20 Uhr, kam es auf der L 21, zwischen den Ortschaften Flemendorf und Zipke, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr die 30-jährige deutsche Fahrerin eines PKW Smart die L 21 aus Richtung Flemendorf kommend in Richtung Barth. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam die 30-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und fuhr anschließend in den Straßengraben. Die Fahrerin des Smart wurde bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Klinikum nach Rostock geflogen. Während der Unfallaufnahme und Bergung des verunfallten PKW musste die L 21 teilweise voll gesperrt werden. Am Smart entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Neben Rettungskräften und Polizei waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Barth, Flemendorf und Groß Kordshagen im Einsatz.

Holger Bahls Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1, Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Tel.: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg


Weitere beliebte Themen in Neubrandenburg