Rubrik auswählen
 Norderstedt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

FW Norderstedt: Sturmtief "Klaus" - 37 Einsätze für Feuerwehr und Betriebsamt in Norderstedt

Bild3.jpg

Norderstedt (ots) - Das Sturmtief "Klaus" hat am gestrigen Donnerstag (11.03.2021) zu insgesamt 37 Einsätzen für die Feuerwehr Norderstedt und das städtische Betriebsamt geführt. Die Feuerwehr rückte dabei zwischen 17:30 und 18:20 Uhr zu insgesamt fünf Einsätzen aus. Sie hingen allesamt mit umgestürzten bzw. umzustürzen drohenden Bäumen zusammen. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Garstedt, die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe und die Hauptamtliche Wachabteilung.

An der Schleswig-Holstein-Straße versperrte ein rund 5 Meter langer Baum den Gehweg. Der Baum wurde durch die Einsatzkräfte mittels einer Bügelsäge zerkleinert und der Gehweg geräumt. Ähnlich stellte sich die Situation in der Müllerstraße dar, hier lag eine rund 10 Meter lange Linde quer über der Straße. Der Baum wurde mittels Motorkettensäge zersägt und von der Fahrbahn geräumt. Im Frans-Hals-Ring, sowie der Ohechaussee drohte jeweils ein Bäum mit Rißbildung im Stamm bzw. angehobenen Wurzeltellern auf Gehweg und Straße zu stürzen. Über Drehleitern wurden die Bäume soweit abgetragen, dass keine Gefahr eines Umstürzens mehr drohte. Bei einem Einsatz in der Ulzburger Straße wurden die Kräfte der Feuerwehr über Absperrmaßnahmen hinaus nicht tätig. Gegen 19:30 Uhr waren die Maßnahmen der Feuerwehr an der letzten Einsatzstelle abgeschlossen. Bis Freitagvormittag (10:00 Uhr) kamen keine weiteren sturmbedingten Einsätze für die Feuerwehr Norderstedt hinzu.

Die Fachabteilung Stadtentwässerung des Betriebsamtes war parallel bis rund 21:00 Uhr an 32 Einsatzstellen tätig. Die meisten Einsätze waren auf den mit der Sturmlage verbundenen Starkregen zurückzuführen, auf Grund dessen Regenwassersickerschächte ihre Kapazitätsgrenzen erreichten. Außerdem wurden mehrere Verkehrshindernisse, wie umgestürzte Schrammborde, Baustellenzäune, Verkehrszeichen sowie Äste gesichert bzw. abgefahren. Im Alten Kirchenweg musste mittels eines LKW mit Ladekran ein größeres Baustellenschild gesichert werden, welches durch die starken Sturmböen auf den Fußweg zu fallen drohte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Norderstedt Pressesprecher Niels Philip Kögler Mobil: 0173/ 8480583 E-Mail: n.p.koegler@gmx.de www.feuerwehr-norderstedt.de

Original-Content von: Feuerwehr Norderstedt, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Norderstedt