Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(1052) Zeugen nach versuchtem Einbruch in Juweliergeschäft gesucht

Nürnberg (ots) - In der vergangenen Nacht (27.07.2021) versuchten bislang unbekannte Täter in ein Juweliergeschäft in der Nähe des U-Bahnhofs Bärenschanze einzubrechen. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 03:40 Uhr nahm ein Zeuge verdächtige Schlaggeräusche und einen Schrei auf der Straße wahr. Als der Zeuge nachsah, waren zwar keine Personen mehr vor Ort, jedoch stellte er fest, dass die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts in der Fürther Straße 90 erheblich beschädigt war. Der Zeuge verständigte die Polizei, die aufgrund der Gesamtumstände von einem Einbruchsversuch ausging.

Die Scheibe des Geschäfts hielt dem Einbruchsversuch zwar stand, wurde jedoch erheblich beschädigt. Offensichtlich gelang es den Tätern nicht, ins Innere des Geschäfts zu gelangen. Eine Absuche verlief negativ.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei bittet Zeugen, die zur relevanten Tatzeit verdächtige Personen vor dem Geschäft oder im Nahbereich beobachtet haben, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden. Die Tatörtlichkeit liegt in der Nähe der U-Bahnhaltestelle Bärenschanze.

Wolfgang Prehl / tb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere beliebte Themen in Nürnberg