Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(1067) Kriminalpolizei ermittelt nach Tritten gegen den Kopf - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Am Mittwochabend (28.07.2021) kam es im Stadtteil St. Leonhard zu einer heftigen Auseinandersetzung. Die Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es zwischen einem 53- und einem 39-jährigen Mann in einem Anwesen in der Kreutzerstraße zu einem Streit gekommen. Dieser verlagerte sich anschließend gegen 19:50 Uhr auf die Straße. Ein 18-jähriger Mann, bei dem es sich um einen Angehörigen des 53-Jährigen handelte, kam hinzu und mischte sich in den Streit ein. Im weiteren Verlauf soll der 18-Jährige den 39-jährigen Kontrahenten zunächst geschlagen haben. Als dieser zu Boden gegangen war, trat ihn der 18-Jährige mehrfach gegen den Kopf.

Der 39-Jährige wurde durch den Angriff verletzt - eine medizinische Behandlung im Krankenhaus lehnte er jedoch ab.

Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen und Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Wolfgang Prehl / tb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere beliebte Themen in Nürnberg