Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(1084) Tödliche Verkehrsunfälle - Polizeiinspektion Feuchtwangen zeigt Präsenz

Feuchtwangen (ots) - Die Polizeiinspektion Feuchtwangen wird in den kommenden Wochen die Präsenz im öffentlichen Verkehrsraum deutlich erhöhen. Hintergrund ist die erschreckend hohe Anzahl von tödlichen Verkehrsunfällen in den vergangenen Monaten.

Allein im Dienstbereich der Polizeiinspektion Feuchtwangen kam es in den vergangenen Monaten zu sieben tödlichen Verkehrsunfällen. Als Schwerpunkt bei den Unfallörtlichkeiten kristallisierten sich Staatsstraßen und Landstraßen heraus.

Um dieser traurigen Entwicklung konsequent entgegenzutreten, wird die Polizeiinspektion Feuchtwangen in den nächsten Wochen die sichtbare Präsenz und die Zahl der Verkehrskontrollen zielgerichtet erhöhen.

Im Fokus der Aktion stehen die Hauptunfallursachen

- überhöhte Geschwindigkeit

- Ablenkung (z.B. Handy am Steuer)

- Alkohol und Drogen

Die Polizeiinspektion Feuchtwangen setzt bei den Verkehrskontrollen auf persönliche Gespräche mit den Verkehrsteilnehmern, um möglichst eine dauerhafte Verhaltensänderung im Straßenverkehr zu erreichen.

Die Schwerpunktaktion ist weiterhin ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Ziele des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogrammes 2030 "Bayern mobil - sicher ans Ziel".

Weitere Informationen zum Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm 2030 "Bayern mobil - sicher ans Ziel" sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.sichermobil.bayern.de/pkw/index.php

Markus Baumann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere beliebte Themen in Nürnberg