Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(1087) Zwei renitente Ladendiebe festgenommen

Nürnberg (ots) - Am Montagnachmittag (02.08.2021) konnten zwei mutmaßliche Ladendiebe in der Nürnberger Innenstadt festgenommen werden. Bei der Festnahme wurde ein Polizeibeamter mehrmals bespuckt.

Ein Angestellter eines Drogeriemarktes in der Nürnberger Innenstadt beobachtete gegen 15:15 Uhr zwei Männer, welche mehrere Parfums in ihren Rucksäcken verstauten und das Geschäft ohne die Ware zu bezahlen verließen.

Einer der beiden Tatverdächtigen konnte durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte kurz nach dem Verlassen des Geschäfts angetroffen und festgenommen werden. Hierbei bespuckte der Tatverdächtige mehrmals einen Polizeibeamten. In dem Rucksack des 25-Jährigen fanden die Beamten Diebesgut im Wert von circa 300 Euro auf.

Der zweite Tatverdächtige im Alter von 18 Jahren wurde nach kurzer Flucht von einer weiteren Streifenbesatzung unter Anwendung von unmittelbarem Zwang in Form von körperlicher Gewalt festgenommen. Auch in dessen Rucksack fanden die Beamten mutmaßliches Diebesgut im Wert von knapp 800 Euro auf.

Gegen die Tatverdächtigen werden nun Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Ladendiebstahls und der Beleidigung eingeleitet.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere beliebte Themen in Nürnberg