Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(473) Mutmaßlicher Schleuser nach Flucht festgenommen

Schwaig bei Nürnberg (ots) - Am Mittwochmittag (07.04.2021) gelang es der Polizei, einen mutmaßlichen Schleuser im Schwaiger Ortsteil Behringersdorf festzunehmen. Zuvor flüchtete der 50-jährige Mann mit seinem Pkw vor der Kontrolle.

Polizeibeamte der Fahndungskontrollgruppe (FKG) der Verkehrspolizeiinspektion Feucht wollten am Mittwochmittag gegen 13:15 Uhr einen Pkw auf der BAB 3 einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer ignorierte die Anhaltesignale der Beamten, verließ mit seinem Fahrzeug die Autobahn und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Behringersdorf.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung stellten Beamte der Polizeiinspektion Lauf den flüchtigen Pkw auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes fest. Der mutmaßliche 50-jährige Fahrer befand sich noch bei dem Pkw. Die Beamten unterzogen ihn daraufhin einer Kontrolle.

Bei der Kontrolle stellte sich schnell der Grund für die vorangegangene Flucht heraus. Der 50-Jährige hatte in seinem Fahrzeug mindestens zwei mutmaßlich illegal eingereiste männliche Personen (29 und 16) befördert. Die beiden Personen konnten ebenfalls in der unmittelbaren Umgebung festgenommen werden. Ob sich zuvor noch weitere Personen in dem Fahrzeug befunden haben, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Der 50-Jährige wurde schließlich festgenommen und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage wegen des Verdachts der Schleusung vorgeführt.

Gegen die beiden syrischen Staatsangehörigen leitete das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der illegalen Einreise und des unerlaubten Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland ein. Sie wurden nach erfolgter Sachbearbeitung in die Obhut einer Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber übergeben.

Markus Baumann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Nürnberg