Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(670) Wegen Haftbefehl aus dem Fenster gesprungen

Zirndorf (ots) - Weil er dem Vollzug eines Haftbefehls entgehen wollte, ist am Mittwochmorgen (12.05.2021) ein 38-Jähriger in Zirndorf aus dem Fenster gesprungen. Aufgrund seiner Verletzungen musste er in eine Klinik gebracht werden.

Gegen 07:00 Uhr läutete eine Streife der Zirndorfer Polizei an der Wohnung des Mannes, weil gegen ihn zwei Haftbefehle bestanden.

Der Mann befand sich zwar in der Wohnung, wollte den Beamten aber trotz Aufforderung die Türe nicht öffnen. Daher wurde das Schloss mit technischen Mitteln durch die Polizei zwangsweise geöffnet.

Beim Anblick der Streife versuchte sich der 38-Jährige der Verhaftung durch einen Sprung aus dem geöffneten Fenster im dritten Stock des Mehrfamilienhauses zu entziehen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, die eine stationäre Behandlung in einer Klinik erforderten.

Stefan Bauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Nürnberg