Rubrik auswählen
 Nürnberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(862) Ladendieb schlug zu - Festnahme

Oberasbach (ots) - In doppelter Hinsicht "zugeschlagen" hat ein Mann am Donnerstagabend (17.06.2021) in einem Discounter in Oberasbach (Lkrs. Fürth). Nachdem der 38-Jährige bei einem Diebstahl ertappt worden war, versetzte er einem Angestellten einen Faustschlag ins Gesicht.

In der Filiale in der Rothenburger Straße hatte der Tatverdächtige um kurz vor 20:00 Uhr Waren im Wert von rund 10 Euro in seinen Trolley gesteckt, ohne die Artikel im Anschluss an der Kasse zu bezahlen. Als ihn eine Verkäuferin darum bat, den Trolley zu öffnen, weigerte sich der 38-Jährige. Mit einem 25-Jährigen Angestellten des Discounters kam es daraufhin sogar zu einem Handgemenge. Dabei schlug der ertappte Ladendieb dem Mann unter anderem ins Gesicht und beleidigte ihn mehrfach.

Eine Streife der Polizeiinspektion Stein rückte an und nahm den 38-jährigen Tatverdächtigen fest. Bei der Überprüfung seiner Personalien bemerkten die Beamten, dass gegen den Festgenommenen in anderer Angelegenheit bereits ein Untersuchungshaftbefehl bestand. Aus diesem Grund soll der 38-Jährige noch heute (18.06.2021) einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Unabhängig davon leiteten die Beamten gegen den rabiaten Ladendieb ein Verfahren wegen räuberischen Diebstahls und Beleidigung ein.

Michael Konrad / tb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Nürnberg