Rubrik auswählen
 Oberbergischer Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mit dem Gegenverkehr kollidiert

Lindlar (ots) - Eine 19-jährige Lindlarerin ist am Montagmorgen (17. Mai) in den Gegenverkehr geraten. Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwerverletzt.

Die 19-Jährige fuhr gegen 7:19 Uhr mit ihrem Toyota Aygo auf der L284 aus Richtung Lindlar kommend in Fahrtrichtung Overath. Nach bisherigen Erkenntnissen kam sie etwa 200 Meter vor der Kreuzung Tüschen aus bislang ungeklärter Ursache zunächst rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den dortigen Grünstreifen. Beim Versuch gegenzulenken verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Aygo geriet ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden Skoda einer 21-jährigen Bergisch Gladbacherin. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Aygo anschließend gegen die Leitplanke, wo er zum Stillstand kam. Beide Fahrerinnen erlitten schwere Verletzungen; sie waren vor Ort nicht ansprechbar. Die 21-jährige Skodafahrerin war in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Rettungswagen brachten die verletzten Frauen in umliegende Krankenhäuser.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde auch ein VW Golf einer 56-jährigen Lüdenscheiderin beschädigt. Diese war zur Unfallzeit auf der L284 von Overath in Richtung Lindlar unterwegs. Die Fahrerin blieb unverletzt; an ihrem Wagen entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn war die L284 zwischen Linde und Tüschen komplett gesperrt.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell