Rubrik auswählen
 Oberbergischer Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Hoher Schaden durch ausgelaufenes Öl - Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht

Bockhacken.jpg

Hückeswagen / Wermelskirchen (ots) - Beim Befahren eines an das Wasserschutzgebiet der Dhünntalsperre angrenzenden und für Fahrzeuge eigentlich gesperrten Forstwirtschaftsweges hat sich zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen (15./16. Mai) ein noch unbekanntes Fahrzeug die Ölwanne aufgerissen; die Stadt Hückeswagen setzt eine Belohnung von 500 Euro aus, um Hinweise zu dem Verursacher zu erlangen.

Gegen 08.00 Uhr am Sonntag war die Ölspur auf dem von Hückeswagen-Bockhacken in Richtung Wermelskirchen-Dhünn verlaufenden Weges entdeckt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte bei der Fahrt über die zum Teil mit tiefen Furchen versehenen Strecke mit dem Unterboden aufgesetzt, wobei die Ölwanne Schaden nahm. In der Folge lief eine große Menge Motoröl aus und drang auf einer Strecke von etwa 400 Metern in das Erdreich ein. Der Verursacher kümmerte sich nicht weiter um den entstandenen Schaden und entfernte sich.

Die Stadt Hückeswagen veranlasste die Entsorgung des verunreinigten Erdreichs, welche mit erheblichen Kosten verbunden ist; für Hinweise, die zur Ermittlung des Verursachers führen, setzt die Stadt Hückeswagen eine Belohnung von 500 Euro aus.

Die Polizei ermittelt zudem wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Hinweise an das Verkehrskommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell