Rubrik auswählen
Oberbergischer Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Taschendiebe in Einkaufsmärkten unterwegs

Prostock-studio / Adobe Stock

Wiehl; Reichshof (ots) -

Am Montag (28. November) kam es in Wiehl und in Reichshof zu mehreren Taschendiebstählen in Supermärkten und Discountern. Eine 47-Jährige kaufte gegen 10.20 Uhr in einem Discountermarkt am Weiherplatz in Wiehl ein, als ein unbekannter Mann sie ansprach und in ein Gespräch verwickelte. Als sie wenig später an der Kasse zahlen wollte, bemerkte sie, dass ihr Portemonnaie und ihr Handy verschwunden waren. Sie hatte es zuvor in ihrer Handtasche im Einkaufswagen verstaut. Zwischen 10.35 Uhr und 10.50 Uhr entwendeten Unbekannte das Portemonnaie einer 67-Jährigen, als sie in einem Supermarkt auf der Wiesenstraße in Wiehl einkaufte. Auch die 67-Jährige wurde von einem fremden Mann in ein kurzes Gespräch verwickelt. Einer 66-Jährigen wurde zwischen 11 und 11.30 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft am Weiherplatz das Portemonnaie aus ihrer Handtasche gestohlen, welche sie in den Einkaufwagen gelegt hatte. Die Geschädigten beschrieben einen der Tatverdächtigen wie folgt: Er war etwa 20 bis 45 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, hatte ein rundes Gesicht, dickere Augenbrauen, einen Dreitagebart und war von südeuropäischem Erscheinungsbild. Er trug dunkle Bekleidung sowie eine schwarze Kappe mit weißem Schriftzug. Außerdem sprach er mit starkem Akzent. Ein zweiter Mann, der scheinbar mit dem Mann unterwegs war, war etwa gleich groß und gleich alt. Er war mit einer blauen Jacke und einer blauen Jeans sowie einem grauen Pullover, beigefarbenen Sportschuhen und einer schwarzen Mütze bekleidet. In Reichshof-Wildbergerhütte stahlen Unbekannte die Geldbörse einer 33-Jährigen aus dem Einkaufswagen. Sie kaufte zwischen 17.15 Uhr und 17.40 Uhr in einem Supermarkt in der Siegener Straße ein. Der Tatverdächtige war ebenfalls etwa 170 bis 180 cm groß, 40 bis 45 Jahre alt und laut der Geschädigten von osteuropäischem Aussehen. Er sprach gebrochen Deutsch, trug einen Dreitagebart, eine dunkelgrüne Mütze sowie eine schwarze Hose und Winterjacke. Der zweite Mann war auch dunkel gekleidet. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990. Die Polizei empfiehlt Geldbörsen oder auch Handys nicht in Taschen im Einkaufswagen zu lassen. Taschendiebe sind meist zu zweit unterwegs - während Sie von einer Person kurz abgelenkt werden, hat die zweite Person genügend Zeit in Ihre Einkaufstasche zu greifen. Sicherer sind Geldbörsen und Handys in Innentaschen der Kleidung aufgehoben. Diese sind im besten Fall mit einem Reißverschluss gesichert.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Kathrin Popanda Telefon: 02261/8199-651 E-Mail: kathrin.popanda@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis