Rubrik auswählen
 Offenburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Storchentragödie in Zunsweier - Zwei Jungtiere tot im Nest

2021_26X_TH_Tiere_Zunsweier.jpg

Offenburg / Zunsweier (ots) - Nur drei Wochen nach der Bergung eines toten Jungstorches am Offenburger Marktplatz musste die Feuerwehr am Sonntagmittag aus ähnlichen Anlass in die Zunsweierer Michael-Armbruster-Straße ausrücken.

Gegen 13:15 Uhr meldete der ehemalige Ortsvorsteher Karl Siefert über Notruf der Leitstelle Ortenau, dass sich zwei leblose Jungstörche im Nest auf einem sogenannten Beton-Aufführungsmasten des Elektrizitätswerkes befinden würden.

Der zuständige Führungsdienst bestätigte die Beobachtung und forderte Kräfte von Feuerwehr und Stromversorger nach. Zudem wurde der Storchenexperte Kurt Schley sowie das Veterinäramt informiert.

Ein Hubsteiger-Fahrzeug des E-Werkes manövrierte an den Stromleitungen vorbei zum Nest, so dass die Fahrkorbbesatzung, die trotz der sommerlichen Temperaturen ihre Schutzkleidung tragen musste, die Tierkörper bergen konnte. Dank des Spezialfahrzeuges und der Fachkenntnis der E-Werkmitarbeiter gelangen die Maßnahmen in der Nähe der gefährlichen Stromleitungen ohne Schwierigkeiten. Die Stromversorgung im Ort musste nicht unterbrochen werden.

Die Jungtiere wurden auf die Offenburger Feuerwache gebracht, wo sie am Montag durch das Veterinäramt übernommen werden.

Warum die Störche zu Tode gekommen sind, konnte Kurt Schley nicht abschließend erklären. Womöglich steht der Tod in Zusammenhang mit Rivalitäten zu einer anderen Storchenbrut im Ort, so Schley. Das werde in den nächsten Tagen weiter beobachtet.

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und E-Werk Mittelbaden waren mit vier Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften gut zwei Stunden tätig. (SCH)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Offenburg Pressesprecher Wolfgang J. Schreiber Telefon: 0781 / 919 34 128 Mobil: 0162 / 293 63 39 E-Mail: pressedienst@feuerwehr-offenburg.de www.feuerwehr-offenburg.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Feuerwehr Offenburg

Weitere beliebte Themen in Offenburg