Rubrik auswählen
 Offenburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Baden-Baden, A 5 - Autobahn in Richtung Süden derzeit blockiert -Nachtragsmeldung-

Baden-Baden, A5 (ots) - Nach der Kollision zweier Lastwagen am Montagvormittag wurde die Sperrung der A 5 in Richtung Süden gegen 17:02 Uhr aufgehoben. Der Verkehr konnte zunächst jedoch nur über den rechten Fahrstreifen geleitet werden. Der sich nach dem Unfall bis zur Ausleitung an der Anschlussstelle Baden-Baden angestaute Verkehr durfte gegen 13:45 Uhr über den linken Fahrstreifen abfließen. Zur Stauüberwachung war kurz vor 14 Uhr für rund 20 Minuten auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Der durch den aufgerissenen Tank ins Erdreich geflossene Kraftstoff muss ausgebaggert werden. Die Arbeiten sind für Dienstagmorgen vorgesehen. Vertreter der Umweltbehörde waren vor Ort.

/wo

Erstmeldung vom 17.05.2021, 11:52 Uhr

Baden-Baden, A 5 - Autobahn in Richtung Süden derzeit blockiert

Nach einem Unfall zwischen zweit schwergewichtigen Lastwagen ist die A 5 bei Baden-Baden in südliche Fahrtrichtung derzeit gesperrt. Es erfolgt eine Ausleitung über die Anschlussstelle Baden-Baden. Ersten Feststellungen zufolge kam ein Sattelzug auf der rechten Fahrspur kurz vor 11 Uhr mutmaßlich infolge technischer Probleme zum Stillstand. Ein nachfolgender Lastwagenfahrer versuchte dem Hindernis auszuweichen, blieb allerdings am Sattelzug hängen und riss sich hierbei den Tank auf. Mehrere geladene Plastikkisten wurden durch die Kollision auf der Fahrbahn verstreut. Nach derzeitigen Erkenntnissen blieben die beiden Fahrer unverletzt, werden allerdings durch Helfer des Rettungsdienstes untersucht. Einsatzkräfte der Feuerwehr sind vor Ort und unterstützen die Maßnahmen an der Unfallstelle. Die Bergungsarbeiten dürften noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Eine Abschätzung, wann die Sperrung wieder aufgehoben werden kann, ist momentan nicht möglich. Helfer des Technischen Hilfsdienstes übernehmen die Stauabsicherung. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen ist immens und dürfte im Bereich von etwa 100.000 Euro liegen.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Offenburg