Rubrik auswählen
 Paderborn
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

#PassAuf! - Aktion gegen Handy am Lenker und Gurtmuffel

PassAuf-roterHintergrund.jpg

Kreis Paderborn (ots) - (mb) Am Donnerstag hat die Polizei gezielte Verkehrskontrollen zum Thema Ablenkung durchgeführt. Die Kontrollstellen waren zwischen 06.30 Uhr und 14.00 Uhr in Paderborn am Frankfurter Weg und An der Talle sowie in Salzkotten und Hövelhof eingerichtet. Gegen 23 Autofahrer und einen Radler laufen jetzt Bußgeldverfahren, weil sie während der Fahrt ihre Mobiltelefone genutzt hatten. 100 Euro Bußgeld und ein Punkt sieht der Tatbestandskatalog für Kraftfahrzeugführer vor, die ein elektronisches Gerät beim Fahren nutzen. Radfahrer müssen dafür 55 Euro Geldbuße bezahlen. Neben den Ablenkungsverstößen fielen 22 Autoinsassen auf, die nicht angeschnallt waren.

#PassAuf!

Die Nutzung von elektronischen Geräten durch Verkehrsteilnehmer birgt erhebliche Risiken und Gefahren für die Sicherheit im Straßenverkehr. Bei 50 km/h fährt ein Autofahrer in nur einer Sekunde rund 14 Meter! Der Zwei-Sekunden-Blick aufs Handydisplay bei einer Fahrt mit 50 km/h bedeutet also fast 30 Meter "Blindflug". Die Polizei führt im Kreis Paderborn regelmäßige Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung von Verkehrsunfällen mit schwerwiegenden Folgen durch. Unter dem #PassAuf! macht die Paderborner Polizei die Kontrollergebnisse öffentlich und informiert regelmäßig über die Schwerpunktthemen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Paderborn

Weitere beliebte Themen in Paderborn