Rubrik auswählen
 Paderborn
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Polizeiappell - Innenstadt meiden

Paderborn (ots) -

(mb) Nach dem Sturm am Freitagnachmittag hat sich die Gesamtlage nicht verändert. In Paderborn laufen die Aufräumarbeiten. Viele Straßen im Schadengebiet, das sich von West nach Ost quer durch die Stadt zieht, müssen zeitweise, teilweise auch längerfristig gesperrt werden. Verkehrsstörungen sind an vielen Stellen nicht zu vermeiden. Die Polizei ist vor Ort. Wer nicht zwingend in die Stadt fahren muss, sollte die Gebiete weiträumig umfahren, um Platz für die vielen Arbeitskräfte vorzuhalten.

Zurzeit sind die Riemekestraße, die Penzlinger Straße und die Friedrichstraße gesperrt. Auch auf anderen Strecken kann es zu Sperrungen kommen.

Gefahren bestehen weiterhin auch für Fußgänger, die die Schadenbereiche meiden sollten. Jede Behinderung der Einsatzkräfte ist auszuschließen.

Unser dringender Appell:

Schaulustige haben hier nichts zu suchen. Sie begeben sich unnötig in Gefahr und behindern die wichtigen Arbeiten!

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn


Weitere beliebte Themen in Paderborn