Rubrik auswählen
Pinneberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Wohnungsbrand in Pinneberg

Animaflora PicsStock / Adobe Stock

Pinneberg (ots) -

Pinneberg: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus Datum: Sonnabend, 5. November 2022, 16.38 Uhr +++ Einsatzort: Pinneberg, Moltkestraße +++ Einsatz FEU2Y (Feuer, 2 Löschzüge, Menschenleben in Gefahr)

In Pinneberg ist am Sonnabend eine Wohnung an der Moltkestraße vollständig ausgebrannt. Dank des schnellen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Wohnungen und das Dachgeschoss verhindert werden - dabei stieß die Feuerwehr aber auf einige Hindernisse.

Gegen 16.38 Uhr hatten Bewohner des Mehrfamilienhauses an der Moltkestraße den Brand in der Wohnung im Dachgeschoss des vierstöckigen Mehrfamilienhauses entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Da noch Personen im Gebäude waren, wurde das Einsatzstichwort auf Feuer mit Menschenleben in Gefahr erhöht und Vollalarm für die freiwilligen Helfer der Kreisstadt ausgelöst.

Zwei Trupps gingen unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor. Ein Trupp zur Brandbekämpfung mittels Druckluftschaum, der zweite Trupp hatte den Auftrag der Menschensuche und Rettung.

Die Drehleiter wurde vor dem Objekt in Stellung gebracht. Die so genannte Anleiterbereitschaft wurde für die beiden Trupps im Innenangriff hergestellt. Damit war ein weiterer Rettungsweg sichergestellt.

Bei der Brandbekämpfung hatten die Trupps jedoch mit mehreren Hindernissen zu kämpfen. Zum einen herrschte in der Wohnung eine enorme Hitze, zum anderen waren die Zimmer mit zahlreichen Gegenständen zugestellt, weshalb sich die Trupps mühsam den Weg zum Brandherd bahnen mussten. Nachdem das Feuer gefunden wurde, konnte es jedoch zügig gelöscht werden.

Von außen wurde das Fenster im Brandraum aus dem Korb der Drehleiter heraus eingedrückt. Das Dach wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert, ob das Feuer ggfs. in das Dach gelaufen war. Dieses konnte nach der Kontrolle ausgeschlossen werden.

Die Bewohner waren zum Ausbruch des Brandes nicht in der Wohnung. Auch andere Personen wurden durch den Brand nicht verletzt.

Zur Brandursache und der Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat noch während der Löscharbeiten ihre Ermittlungen aufgenommen.

Noch während die 52 eingesetzten Feuerwehrkräfte ihre Fahrzeuge nach dem Einsatz wieder aufrüsteten, wurden sie zu einem alten Industriegebäude an der Hermannstraße alarmiert. Hier gab es jedoch nichts zu tun. Rauch von einem Grill hatte zu dem Notruf geführt.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg Kreispressewart Sebastian Kimstädt Telefon: 04120 8254 700 Fax: (04121) 265951 E-Mail: presse@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Weitere Feuerwehreinsätze

Alle Feuerwehreinsätze aus Pinneberg

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Pinneberg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Pinneberg