Rubrik auswählen
 Pirmasens
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Fünf Fälle versuchten Telefonbetrugs

Zweibrücken und Walshausen (Kreis Südwestpfalz) (ots) - Zeit: 09.06.2021, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr Ort: Stadtgebiet Zweibrücken und 66484 Walshausen SV: Bei vier Personen (drei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 69 und 87 Jahren) in Zweibrücken und bei einem 83-jährigen Mann in Walshausen riefen am Mittwochnachmittag Telefonbetrüger an, die sich als Verwandte der Angerufenen ausgaben und - sofern die Geschädigten nicht sofort auflegten - damit begannen, von angeblichen Notlagen zu erzählen, die es erforderlich machten, dass die Angerufenen horrende Summen an Bargeld bereitstellen, um angebliche Probleme, die ihre Verwandten mit der Polizei hätten, zu lösen. Die möglicherweise anhand ihrer Vornamen ausgesuchten Opfer reagierten alle hervorragend und erkannten die betrügerischen Absichten der Anrufer. In keinem Fall kam es zur Übergabe von Geld. Bei den Anrufern handelte es sich um Männer und Frauen, die allesamt hochdeutsch (einmal mit schwäbischem Einschlag) sprachen. In einem Fall rief eine weinende Frau an, die den Hörer an einen angeblichen "Polizisten" weitergab. Die echte Polizei warnt vor weiteren Anrufen der organisierten Betrügerbanden, die in aller Regel aus dem Ausland agieren, jedoch über örtliche Kontaktpersonen verfügen, die kurzfristig in der Lage sind, Bargeld von Personen anzunehmen, die auf die Tricks der Anrufer hereingefallen sind. Vertrauen Sie niemandem am Telefon und übergeben Sie kein Bargeld an fremde Personen. Melden Sie Anrufe, bei denen jemand nach Ihrem Geld fragt, immer der Polizei. |pizw

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken Telefon: 06332-976-0 www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Pirmasens