Rubrik auswählen
Potsdam
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLP Potsdam: Unterstützungseinsatz der Bundespolizei bei Waldbrandbekämpfung im Harz dauert an

Michael Eichhammer / Adobe Stock

Potsdam (ots) -

Der seit dem 3. September 2022 auf Ersuchen des Landes Sachsen-Anhalt im Landkreis Harz andauernde Unterstützungseinsatz mit zwei Hubschraubern der Bundespolizei bei der Bekämpfung des am vergangenen Wochenende (Samstag, 3. September 2022) ausgebrochenen Vegetationsbrandes wird in dieser Woche fortgesetzt. Dabei kamen auch am Montag und Dienstag (5./6. September 2022) ein leichter und ein mittlerer Transporthubschrauber des Bundespolizei-Flugdienstes zum Einsatz. Insgesamt setzte die Bundespolizei hierfür seit dem 3. September allein zur Bewältigung der vorgenannten Unterstützungsleistungen und logistischer Maßnahmen (u.a. Einsatz von Tankwagen, Verbindungsbeamte in den Katastrophenschutzstab) 44 Beamtinnen und Beamte ein.

Die Bundespolizei unterstützte gestern und vorgestern mit jeweils zwei Hubschraubern bei der Bekämpfung des Wald- und Vegetationsbrandes. Dabei haben die Besatzungen der beiden Bundespolizeihubschrauber bei 209 Anflügen unter Nutzung sogenannter "Bambi-Buckets" mehr als 241.000 Liter Löschwasser abgeworfen.

Aufgrund der anhaltenden Lageentwicklung ersuchte das Land Sachsen-Anhalt weiterhin um Verlängerung der Unterstützungsleistungen durch die Bundespolizei. Die luftseitige Unterstützung wird am heutigen Mittwoch, den 7. September 2022, wegen erforderlicher Wartungsarbeiten an den Bundespolizeihubschraubern nach Rücksprache mit den anfordernden Behörden zunächst ausgesetzt. Die Unterstützung der Löscharbeiten durch die Bundespolizei soll nach Abschluss der Wartungsarbeiten ab dem 8. September 2022 wiederaufgenommen werden.

Hintergrund

Im laufenden Jahr 2022 wird die Bundespolizei bereits seit April anlassbezogen zur Bekämpfung von Vegetationsbränden um Unterstützung ersucht.

Die Hubschrauber der Bundespolizei waren 2022 bereits mehr als 400 Stunden für die Brandbekämpfung in der Luft. Zum Einsatz kommen sowohl mittlere Transporthubschrauber mit Feuerlöschbehältern ("BambiBucket") mit 2.000 Liter Fassungsvermögen als auch leichte Transporthubschrauber, die in ihrem BambiBucket bis zu 680 Liter aufnehmen können. Insgesamt wurden in diesem Jahr bisher bei mehr als 3.000 (3.158) Abwürfen über 5 Millionen Liter (5.140.000 l) Wasser zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Das stärkste Einsatzaufkommen war bislang im August zu bewältigen. Allein im Monat August wurden bei mehr als 170 Flugstunden rund 2,2 Millionen Liter Wasser zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeipräsidium (Potsdam) Telefon: (0331) 9799 79410 E-Mail: presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Potsdam und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Potsdam