Rubrik auswählen
 Ratzeburg
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Ratzeburg

Seite 1 von 8
  • Trunkenheitsfahrt beendet

    Ratzeburg (ots) - 23. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 21.05.2022 - BAB 24/ Talkau Am Samstag (21.Mai2022) konnten Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres nach Zeugenhinweisen eine Trunkenheitsfahrt beenden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand meldete gegen 07:30 Uhr ein Zeuge einen Audi, der auf der Autobahn 24 von Hamburg in Richtung Berlin in Schlangenlinien geführt wurde. An der Anschlussstelle Talkau fuhr der Audi ab und konnte kurz darauf kontrolliert werden. Bei der 20-jährigen Fahrerin aus Geesthacht wurden Hinweise auf Alkoholkonsum festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,12 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Die 20- jährige Fahranfängerin wird sich wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Jacqueline Fischer Telefon: 04541/809-2010 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung auf der BAB 24

    Ratzeburg (ots) - Medien-Information 20. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 20.05.2022 - Sachsenwald Straßenverkehrsgefährdung - Polizei sucht Zeugen Am heutigen Freitagnachmittag wurde die Polizei gegen 14:30 Uhr über Notruf von einem Geschädigten / Zeugen auf die Bundesautobahn 24 gerufen, der mit seinem Pkw BMW in Richtung Berlin fuhr. Der Geschädigte berichtete, dass er durch einen männlichen Fahrzeugführer in einem schwarzem Pkw Skoda im Bereich der Gemeinde Sachsenwald rechts überholt und anschließend beim Spurwechsel geschnitten worden sei. Der Geschädigte habe eine Vollbremsung durchführen müssen, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Anschließend habe der Skoda-Fahrer einen weiteren Verkehrsteilnehmer rechts überholt. Beamte des Autobahn- und Bezirksreviers Ratzeburg konnten das beschriebene Fahrzeug im Bereich der Rastanlage Schaalsee anhalten. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der "Gefährdung des Straßenverkehrs" aufgenommen und sucht nun nach Zeugen bzw. Verkehrsteilnehmern, die durch den Skoda-Fahrer gefährdet wurden. Zeugen und mögliche Geschädigte melden sich bitte beim Autobahn- und Bezirksrevier Ratzeburg unter der Telefonnummer 04156-295-0. Frank Gauglitz Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Frank Gauglitz Telefon: 04156/295-0 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Brennender Unimog führte zur Vollsperrung der BAB 24

    Ratzeburg (ots) - 20. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 20.05.2022 - BAB 24 / Fuhlenhagen Heute Morgen (20.05.2022), gegen 08.50 Uhr führte ein brennender Unimog auf der BAB 24 bei Fuhlenhagen, in Fahrtrichtung Hamburg zu einer kurzfristigen Vollsperrung. Nach derzeitigen Erkenntnissen fing der Mercedes aufgrund eines technischen Defektes Feuer. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Der Mercedes brannte im vorderen Bereich aus. Die BAB 24 musste in diesem Bereich für die durchgeführten Löscharbeiten bis 09.40 Uhr voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr halbseitig an der Brandstelle vorbeigeführt. Es kam dennoch im Zuge der Aufräum- und Reinigungsarbeiten kurzseitig zu weiteren Vollsperrungen bis 12.55 Uhr. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Verkehrsunfall - Pkw kollidiert mit Müllfahrzeug

    Ratzeburg (ots) - 20. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 19.05.2022 - Mölln Gestern Nachmittag (19.05.2022), gegen 15.15 Uhr, ereignete sich im Grambeker Weg in Mölln ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Müllfahrzeug (Lkw). Ein Unfallbeteiligter wurde dabei leicht verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 21-jährigen Möllner mit einem VW Golf den Grambeker Weg aus Grambek kommend in Richtung Möllner Innenstadt. Ihm direkt entgegen kam ein Lastkraftwagen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Möllner auf die Gegenfahrspur und stieß dort direkt mit dem ihm entgegenkommenden Müllfahrzeug zusammen. Der aus dem Möllner Umland stammende 42-jährige Lkw-Fahrer versuchte vergebens, durch ein Ausweichen auf den rechten Gehweg, diesen Unfall zu verhindern. Der 21-jährigen wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro. Die Polizeistation in Mölln hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Körperliche Auseinandersetzung in Geesthacht

    Ratzeburg (ots) - 20. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 19.05.2022 - Geesthacht Gestern Nachmittag (19.05.2022), gegen 14.35 Uhr, gerieten nach jetzigen Erkenntnissen zwei Personen (23 und 34 Jahre alt) auf dem Rewe-Parkplatz in der Norderstraße in Geesthacht zunächst in einen verbalen Streit, der in eine körperliche Auseinandersetzung überging. In Folge dieser soll Pfefferspray eingesetzt worden sein. Der 34-jährige Geesthachter soll seinem Kontrahenten zudem mit einem Messer bedroht haben. Die Kriminalpolizei in Geesthacht hat die Ermittlungen dazu übernommen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Festnahme nach LKW Diebstahl

    Ratzeburg (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg 19. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 18.05.2022 - Bad Oldesloe Am 18. Mai 2022 kam es im Bereich Bad Oldesloe zu einem LKW- Diebstahl. Im Rahmen der Fahndung und einer Verfolgungsfahrt konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Nach aktuellem Erkenntnisstand gelangte ein 33-jähriger Hamburger an einer Bushaltestelle am Mühlenberg (B 208) in Bad Oldesloe in einen unverschlossenen LKW, dessen Fahrer diesen kurz verlassen hatte. Der Hamburger fuhr mit dem LKW in Richtung Autobahn. Durch Hinweise des LKW- Fahrers konnten Polizeibeamte die Verfolgung aufnehmen. Auf der Autobahn rammte der Hamburger das Heck eines vorausfahrenden Streifenwagens. Kurz darauf fuhr der 33- Jährige am Kreuz Bargteheide von der Autobahn ab und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Todendorf und Hoisdorf. An einer Baustellenampel missachtete er das Rotlicht und kollidierte einen entgegenkommenden Kleintransporter, dieser wurde stark beschädigt. In der Ortschaft Hoisdorf konnte der LKW mit mehreren Streifenwagen gestoppt und der Fahrer festgenommen werden. Bei den Unfällen wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Insgesamt waren mehr als 10 Streifenwagen an dem Einsatz beteiligt. Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde festgestellt, dass der Tatverdächtige sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Weiterhin besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Durch einen richterlichen Beschluss wurde der Beschuldigte in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Kriminalpolizeiinspektion Bad Oldesloe ermittelt unter anderem wegen des Verdachts des Fahrzeugdiebstahls, illegalen Kraftfahrzeugrennens, Straßenverkehrsgefährdung und Angriff auf Vollstreckungsbeamte. Christian Braunwarth, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck Jacqueline Fischer, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Jacqueline Fischer Telefon: 04541/809-2010 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Verkehrsunfall "Dassendorfer Kreuz"

    Ratzeburg (ots) - 19. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 17.05.2022 - Dassendorf Bereits am Dienstag, gegen 12.50 Uhr, kam es am Dassendorfer Kreuz zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 21-jähriger Geesthachter verletzt wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 21 Jahre alter Peugeot-Fahrer die B 404 aus Richtung Geesthacht kommend. Er hatte die Absicht, geradeaus in Richtung Aumühle weiterzufahren. Eine 83-jährige Frau befuhr die B 207 aus Richtung Hamburg kommend in Richtung Schwarzenbek. Im Kreuzungsbereich prallte der Golf frontal gegen den kreuzenden Wagen des Geesthachters. Dieser wurde bei dem Unfall verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die aus dem Schwarzenbeker Umland stammende Golf-Fahrerin blieb unverletzt. Das Polizeirevier in Geesthacht hat die Ermittlungen übernommen. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch nicht gemacht werden Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Raub in Ahrensburg - Zeugen gesucht

    Ratzeburg (ots) - 18. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 18.05.2022 - Ahrensburg Am 18. Mai 2022 kam es gegen 00:45 Uhr zu einem Raub in der Klaus-Groth- Straße in Ahrensburg. Nach aktuellem Erkenntnisstand saß ein 40- jähriger Ahrensburger auf einer Bank in der Ahrensburger Innenstadt in der Nähe des City Centers. Gegen 00:45 Uhr wurde er von einer unbekannten Person mehrfach gegen den Kopf geschlagen und es wurde die Herausgabe von Wertgegenständen verlangt. Nachdem die unbekannte Person sich Geldbörse und E-Zigarette genommen hatte, verschwand sie in unbekannte Richtung. Der 40- jährige Ahrensburger wurde bei dem Raub schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der Sachschaden wird auf mehr als 200 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Jacqueline Fischer Telefon: 04541/809-2010 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Ermittlungen nach Brand eines Holzunterstandes

    Ratzeburg (ots) - 17. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 16.05.2022 - Ahrensburg Aus bisher ungeklärter Ursache geriet gestern Abend, gegen 18.15 Uhr in der Kurt-Fischer-Straße in Ahrensburg ein Holzunterstand an einem Gewerbeobjekt in Brand. Das Feuer zerstörte den festen Unterstand komplett und beschädigte zudem, aufgrund der starken Hitzeentwicklung, die Außenfassade und die darunter befindliche Dämmung. Ein Übergreifen der Flammen auf den Innenbereich des Gewerbeobjektes konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Ahrensburg verhindert werden. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Versuchte Fahrzeugentwendung - Polizei sucht Zeugen

    Ratzeburg (ots) - 17. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 16.05.2022 - Büchen Gestern Abend (16.05.2022), ist es in der Straße "Auf der Heide" in Büchen zu dem Versuch einer Fahrzeugentwendung gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen nahm ein 65-jährige Büchener gegen 23.00 Uhr verdächtige Geräusche wahr und bemerkte zwei Personen, die sich an seinem Wohnmobil der Marke Fiat FCA Haly zu schaffen machten. Er verständigte umgehend die Polizei, als sogleich die Unbekannten zu Fuß flüchteten in Richtung Heideweg. Sie konnten beschrieben werden als ca. 18 bis 20 Jahre alt, einer ca. 170 cm groß - die andere Person ca. 180 cm bis 185 cm groß und beide von schlanker Statur. Sie waren bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover. Eine Fahndung nach den verdächtigen Personen blieb bislang ohne Erfolg. Am Wohnmobil konnten Beschädigungen am Tür- sowie am Zündschloss festgestellt werden. Die Kriminalpolizei in Ratzeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die die verdächtigen Personen beobachtet haben oder sonstige Hinweise geben können. Unter der Telefonnummer 04541/809-0 nehmen die Beamten ihre sachdienlichen Hinweise entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Zeugen gesucht für Diebstähle von Kupferkabeln und Dieselkraftstoffen von Baustellen

    Ratzeburg (ots) - 17. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 03.-16.05.2022 - Büchen / Müssen Bereits seit dem 03.05.2022 häufen sich die Anzeigen bei der Polizeistation Büchen über die Diebstähle von Kupferkabeln und vereinzelt auch von Dieselkraftstoffen. Betroffen sind insbesondere zwei Baustellen, in der Straße "Großer Sandkamp" und "Wiesengrund" in Büchen. Diese wurden bereits mehrfach von unbekannten Tätern aufgesucht. Aus den Rohbauten wurden mehrere Meter Kupferkabel in unterschiedlichen Längen entwendet. Auf der Baustelle "Wiesengrund" kommt hinzu, dass aus vorhandenen Baumaschinen auch Dieselkraftstoff abgezapft wurde. In Müssen, in der Straße "Pferdekoppel" wurde in der Zeit vom 01.05.2022 bis zum 06.05.2022 mehrere Meter Kupferkabel aus einem Rohbau entwendet. Die Polizeistation in Büchen hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen wahrgenommen haben. Die Polizei schließt nicht aus, dass zwischen den einzelnen Taten ein Zusammenhang bestehen könnte. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04155/4989-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Streitigkeiten auf einer Party ziehen polizeiliche Ermittlungen nach sich

    Ratzeburg (ots) - 16. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 14.05.2022 - Lütau / Lauenburg Eine Party am 14.05.2022 auf einem Reiterhof im Büchener Weg in Lauenburg zieht polizeiliche Ermittlungen nach sich. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es dort im Verlauf des Abends zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Diese Situation konnte durch das Eingreifen einen jungen Frau beruhigt werden. Der Anlass des Streites ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Dennoch gerieten wenig später auch der Freundeskreis der zwei Kontrahenten in Streit. Um die Auseinandersetzung endgültig zu beenden, wurde eine der beteiligten Personengruppe von der Party ausgeschlossen. Als die verbleibende Personengruppe (drei Frauen und zwei Männer) sich von der Party auf dem Weg nach Hause mit ihrem Fahrzeug aufmachten, wurden sie von einem anderen Pkw verfolgt. Dieser überholte den VW Golf, bremste ihn aus und versuchte so das Fahrzeug zum Anhalten zu nötigen. Die Fahrzeugführerin des VW Golf flüchtigen bis nach Lütau, hielt dort an und verriegelten die Fahrzeugtüren. Die drei Personen aus dem verfolgenden VW ID schlugen und traten gegen den Golf, forderten die Insassen zum Verlassen ihres Fahrzeuges auf. Nachdem sie bemerkten, dass die Polizei informiert wurde, entfernte sich die Personen des VW ID. Die Polizeistation in Lauenburg hat die Ermittlungen dazu übernommen. Zeugen, die Angaben zu dieser Auseinandersetzung machen können oder die "Verfolgungsfahrt" beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04153-30710 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Betrunken mit Pkw einen Unfall verursacht

    Ratzeburg (ots) - 16. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 14.05.2022 - Trittau Am 14.05.2022, gegen 01.10 Uhr kam es in Trittau auf dem Parkplatz der Diskothek "Fun Park" zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Nach derzeitigen Ermittlungsstand fuhr eine 21-jährige Schwarzenbekerin beim Ausparken mit ihrem Renault Clio gegen einen Ford Fiesta. Die Renault-Fahrerin kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden, sondern entfernte sich vom Unfallort. Dank dem Hinweis einer Zeugin konnte die Schwarzenbekerin wenig später an der Auffahrt der B 404 in Richtung Kiel gestoppt werden. Die Polizeibeamten nahmen Atemalkoholgeruch war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,72 Promille. Sie musste sich einer Blutprobenentnahme stellen. Die Polizeistation in Trittau hat die Ermittlungen übernommen. Die 21-jährige wird sich wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss und der Verkehrsunfallflucht verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

    Ratzeburg (ots) - 13. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 13.05.2022 - Ahrensburg Heute Morgen, gegen 01.35 Uhr, kam es auf der L 82 der Hamburger Straße bei Ahrensburg zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 27-jähriger Fahrer schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 27-jährige Lkw-Fahrer aus Bad Oldesloe die Hamburger Straße aus Ahrensburg kommend in Richtung Hamburg. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er nach einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Oldesloer verletzte sich dabei schwer und wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. Es ist ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro entstanden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Fahrer betrunken und ohne Fahrerlaubnis gestoppt

    Ratzeburg (ots) - 12. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 12.05.2022 - Bad Oldesloe Heute Morgen, gegen 00.35 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung den Fahrer eines Opel Astra im Konrad-Adenauer-Ring in Bad Oldesloe. Da den Beamten starker Alkoholgeruch aus dem Opel entgegenschlug, wurde beim Oldesloer ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen vorläufigen Wert von 1,90 Promille. Er musste sich der Entnahme einer Blutprobe stellen. Einen Führerschein konnte der 30 Jahre alte Mann nicht vorlegen, da er nicht im Besitz einer solchen ist. Den Oldesloer erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Führens eines Kraftfahrzeuges ohne erforderliche Erlaubnis. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Gefährliche Körperverletzung am Bad Oldesloer Bahnhof - Polizei sucht Zeugen

    Ratzeburg (ots) - 12. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 09.05.2022 - Bad Oldesloe Bereits am Montag (09.05.2022) ist es in der Johannes-Ströh-Straße, am Hintereingang des Bad Oldesloer Bahnhofes zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 27-jährigen aus Bad Oldesloe gekommen. Nach ersten Erkenntnissen ist der Oldesloer gegen 21.45 Uhr mit einer ihm unbekannten Personengruppe (5 männliche Personen) in einen Streit geraten. Der Geschädigte wurde dann aus dieser Gruppe heraus mehrfach geschlagen und getreten. Er musste ärztlich versorgt werden und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der genaue Tatablauf ist nun Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe bittet Zeugen, die diese Tat beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 04531/501-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen durch

    Ratzeburg (ots) - 12. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 11.05.2022 - Geesthacht Gestern Nachmittag (11.05.2022) hat das Polizeirevier Geesthacht auf der Elbuferstraße zwischen Geesthacht und dem Kernkraftwerk eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Im Bereich des Parkplatzes Pumpspeicherwerk wurden zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr mit dem Lasermessgerät Laveg Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Es gab drei nennenswerte Geschwindigkeitsüberschreitungen, davon zwei Pkw-Fahrzeugführer, die mit einem vorwerfbaren Wert von 78 km/h und 90 km/h (bei erlaubten 60 km/h) angehalten wurden. Spitzenreiten war jedoch ein Krad-Fahrer, der mit 126 km/h in die Kontrollstelle fuhr. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Versuchter Einbruch in "Cafe am Markt"

    Ratzeburg (ots) - 12. Mai 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 10./11.05.2022 - Mölln Von Dienstag (10.05.2022) auf Mittwoch (11.05.2022) haben Unbekannte versucht, in Mölln in das "Cafe am Markt" einzudringen. Hierzu machten sie sich an der Eingangstür des Lokals zu schaffen und richteten Sachschaden an. Die ermittelnde Kriminalpolizei in Ratzeburg sucht nun Zeugen. Im Zeitraum von Dienstag, 15.00 Uhr, bis Mittwoch, 12.00 Uhr begaben sich die Unbekannten Täter zu dem in der Straße "Am Markt" gelegenen Objekt. Sie versuchten durch eine Manipulation an der Eingangstür das Gebäude zu betreten, was allerdings misslang. Beute machten sie dementsprechend keine, richtete aber Sachschaden an. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht oder sachdienliche Hinweise geben kann, melde sich bei den Ermittlern unter der Telefonnummer 04541/809-0. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Betrug über WhatsApp scheiterte Dank der Umsichtigkeit der Bank

    Ratzeburg (ots) - 11. Mai 2022 | Kreis Herzogtum-Lauenburg - 02.05.2022 - Aumühle Bereits in der vergangenen Woche ist es in Aumühle zu einem Betrugsfall gekommen, bei dem sich der Täter als Sohn der Geschädigten über WhatsApp ausgab und sich so ca. 2.500 Euro erschleichen wollte. Eine 84-jährige Seniorin erhielt eine WhatsApp-Nachricht einer ihr unbekannten Nummer. Angeblich würde es sich um den Sohn der Aumühlerin handeln, der eine neue Nummer hätte, weil er sein Handy verlegt habe. In typischer Manier folgte kurz darauf die Frage, ob man für ihn Überweisungen tätigen könne, da es zu Problemen mit dem Onlinebanking aufgrund des verlorenen Smartphones käme. In dem festen Glauben, dass es sich tatsächlich um den Sohn handeln würde, überwies die Seniorin ca. 2.500 Euro an die angegebene Bankverbindung. Zu ihrem Glück meldete sich wenig später die Hausbank, da es offenbar Probleme bei der Ausführung der Überweisung gäbe, so dass das Geld nicht gebucht wurde. Die Empfängerdaten stimmten nicht. Erst da flog der Schwindel auf und die Seniorin erstattete eine Strafanzeige. In den letzten Wochen hat die Masche auch im Kreis Stormarn zugenommen. In Barsbüttel erhielt ein 71-jährige Frau (am 28.04.2022) sowie ein 70-jährige Seniorin (am 03.05.2022) jeweils entsprechende Nachrichten der angeblichen Kinder. Während die 70-jährige den Schwindel durchschaute und keine Zahlung leistete, zahlte die 71 Jahre alte Frau 1.300 Euro an ein angebliches Kind. So erging es auch zwei Glindern, einem 67-jährigen (am 06.05.2022) und einer 64 Jahre alten Frau (02.05.2022). Beide überwiesen in guten Glauben ihren Kindern aus einer Notlage zu helfen einen geringeren vierstelligen Bargeldbetrag. Leider fallen aktuell immer wieder Menschen auf den WhatsApp-Trick herein. Deshalb möchte die Polizei an dieser Stelle nochmal drauf hinweisen, sensibel mit Nachrichten unbekannter Rufnummern umzugehen. Die einfachste Methode, die Echtheit des Kontakts zu überprüfen, ist ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch mit der genannten Person. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
  • Zeugen nach Brandstiftung gesucht

    Ratzeburg (ots) - 11. Mai 2022 | Kreis Stormarn - 07.05.2022 - Bad Oldesloe Bereits am Samstag (07.05.2022) gegen 03.30 Uhr ist es in der Turmstraße in Bad Oldesloe zu einem Brand gekommen. Die Bad Oldesloer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen brannte bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr ein Holzunterstand in voller Ausdehnung. Angrenzende Wohnhäuser waren nicht betroffen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittler gehen aktuell von einer Brandstiftung aus und suchen Zeugen, die Angaben zum Brand machen können oder denen verdächtige Personen im Bereich der Turmstraße aufgefallen sind. Sie bitten darum, sich unter der Telefonnummer 04531/501-0 mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg
Seite 1 von 8
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Ratzeburg

Gemeinde in Kreis Herzogtum Lauenburg

  • Einwohner: 13.699
  • Fläche: 30.29 km²
  • Postleitzahl: 23909
  • Kennzeichen: RZ
  • Vorwahlen: 04541
  • Höhe ü. NN: 36 m
  • Information: Stadtplan Ratzeburg

Das aktuelle Wetter in Ratzeburg

Aktuell
12°
Temperatur
10°/20°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Ratzeburg