Rubrik auswählen
 Ravensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) -

Friedrichshafen

Pkw prallt gegen Motorrad

Leicht verletzt worden ist am Dienstag gegen 13 Uhr ein Motorradfahrer, der an der Einmündung der Stettiner Straße in die Hochstraße von einem Pkw erfasst worden ist. Der 17 Jahre alte Zweiradlenker war stadtauswärts unterwegs, als ihm ein 64 Jahre alter Skoda-Fahrer, der von der Stettiner Straße einbog, die Vorfahrt nahm. Durch die Kollision stürzte der 17-Jährige und brach sich das Handgelenk. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Friedrichshafen

E-Scooter gestohlen

Ein Dieb hat am Dienstag einen E-Scooter an der Hugo-Eckener-Schule gestohlen. Der Täter nahm zwischen 8 und 13 Uhr den am Motorradabstellplatz abgestellten elektrischen Tretroller mit sich und ließ ein daran angebrachtes Schloss zurück. Das Polizeirevier Friedrichshafen ermittelt wegen Diebstahls und bittet unter Tel. 07541/701-0 um Hinweise.

Friedrichshafen

Motorradfahrer nach Kollision mit Auto verletzt

Beim Abbiegen von der Mühlöschstraße in die Schwabstraße hat am Dienstag gegen 13 Uhr ein 65 Jahre alter Pkw-Lenker einen Motorradfahrer erfasst. Der Volvo-Fahrer erkannte beim Links-Abbiegen den 63-jährigen Biker zu spät. Durch die Kollision erlitt der Motorradfahrer einen offenen Bruch und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 8.000 Euro.

Friedrichshafen

Auto angefahren und geflüchtet

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt das Polizeirevier Friedrichshafen, nachdem am Montagmorgen zwischen 9 und 10 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Äußeren Ailinger Straße ein Pkw angefahren wurde. Der Verursacher flüchtete im Anschluss, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Verursacher werden unter Tel. 07541/701-0 erbeten.

Tettnang

Brand in Firma

Zu einem Brand mussten die Freiwilligen Feuerwehren Tettnang, Meckenbeuren und Kressbronn am Montagabend zu einem Firmengelände in der IFM-Straße ausrücken. In einem Maschinenraum brach vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in einem Schaltraum ein Feuer aus. Der Schaden wird derzeit auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt. Auf dem Gelände befindliche Personen wurden nicht verletzt. Die Wehrleute waren mit insgesamt 64 Kräften im Einsatz.

Überlingen

Unfall fordert hohen Schaden und Verletzte

Eine Verletzte, Totalschaden an einem Pkw und ein schwer beschädigter Lkw-Auflieger forderte ein Verkehrsunfall, der sich am späten Dienstagabend auf der B 31 auf Höhe der Birnau ereignet hat. Ein Lastwagenfahrer mit Auflieger fuhr vom Parkplatz Birnau-Wald verbotswidrig nach links in Richtung Überlingen. Eine aus dieser Richtung kommende Volvo-Lenkerin konnte den seitlich unbeleuchteten Lkw nicht rechtzeitig erkennen. Bei der wuchtigen Kollision wurde die 55-Jährige mit ihrem Pkw in den Grünstreifen geschleudert. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Der Schaden am Auflieger und dem Volvo wird auf insgesamt 40.000 Euro geschätzt. Ein Abschleppdienst barg den Volvo. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde bei dem ausländischen Lastwagenfahrer eine Sicherheitsleistung erhoben. Er blieb unverletzt.

Überlingen

Pkw erfasst Radfahrer

Leicht verletzt worden ist am Dienstagmittag gegen 12 Uhr ein Radfahrer, der in der Hochbildstraße von einem Mitsubishi erfasst wurde. Der 39 Jahre alte Fahrer des Mitsubishi war stadteinwärts unterwegs und wollte nach rechts in die Owinger Straße abbiegen. Dabei übersah er den Radler, der rechts neben ihm auf dem Radstreifen unterwegs war. Durch den Zusammenstoß stürzte der 44 Jahre alte Zweiradlenker. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte ihn an der Unfallstelle medizinisch. Bei der Kollision entstand am Rad und dem Pkw ein Schaden von insgesamt etwa 800 Euro.

Hagnau

Auto landet in Straßengraben

Ein Schwächeanfall dürfte der Grund dafür gewesen sein, dass eine 80 Jahre alte Autofahrerin am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ihren Pkw von der B 31 in den Straßengraben gesteuert hat. Die VW-Fahrerin kam aus Richtung Immenstaad, als sie kurz vor Hagnau im stockenden Verkehr nach rechts von der Straße abkam. Während die Fahrerin glücklicherweise unverletzt blieb, entstand an ihrem Wagen ein Schaden von mehreren tausend Euro. Er musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Polizei waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Markdorf

Verletzt nach Auffahrunfall

Auf der B 33 zwischen Ittendorf und Markdorf wurde am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr eine Frau bei einem Verkehrsunfall verletzt. Die 76-Jährige befand sich als Mitfahrerin in einem VW Polo, als eine hinterherfahrende Ford-Lenkerin auf dem Weg nach Markdorf auffuhr. Die 22 Jahre alte Unfallverursacherin hatte zu spät bemerkt, dass der VW vor ihr aufgrund eines vorausfahrenden Lkw bremsen musste. Während die Mitfahrerin im VW mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste, erlitt die 22-Jährige einen Schock. Die 50 Jahre VW-Fahrerin blieb indes unverletzt. An den beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt etwa 3.500 Euro.

Markdorf

Lastwagen die Vorfahrt genommen

Hoher Sachschaden ist am Dienstag gegen 13 Uhr auf der Leimbacher Straße entstanden, als ein Autofahrer beim Kreuzen der Bundesstraße einem Lastwagen die Vorfahrt genommen hat. Der 81 Jahre alte Skoda-Fahrer kam aus der Straße "Oberer Birken" und wollte nach Unterleimbach, als er den Schwerlaster übersah. Bei der Kollision der Fahrzeuge wurde das Auto über den Gehweg geschleudert und kam aufgebockt auf einem Poller zum Stehen. Während der Pkw-Lenker nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt blieb, entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden, der sich auf insgesamt etwa 30.000 Euro belaufen wird.

Heiligenberg

Geldkassenaufbruch in Hofladen

Mehrere hundert Euro Sachschaden hat ein Unbekannter verursacht, der in der Nacht zum Dienstag mehrere Geldkassen in einem rund um die Uhr geöffneten Hofladen in der Altheimer Straße in Hattenweiler aufgebrochen hat. Der Täter öffnete die Kasse eines Eis- und eines Kaffeeautomaten gewaltsam und entwendete das darin befindliche Wechselgeld im zweistelligen Euro-Bereich. Der Polizeiposten Salem ermittelt wegen des Aufbruchs und bittet unter Tel. 07553/8269-0 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Sarah König Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg

Weitere beliebte Themen in Ravensburg