Rubrik auswählen
 Ravensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Betrunkener Fußgänger stürzt und verletzt sich schwer

Mit schweren Verletzungen wurde ein Fußgänger in eine Klinik gebracht, nachdem er am Samstag gegen 18.30 Uhr in der Albrecht-Dürer-Straße gestürzt war. Der 58-jährige Mann war laut einer Zeugin beim Aufsteigen auf sein Fahrrad aufgrund seiner Alkoholisierung alleinbeteiligt gestürzt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille.

Friedrichshafen

Fahrzeug beschädigt

Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro hat ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Samstag, 15 Uhr, bis Sonntag, 14.45 Uhr, an einem geparkten Pkw verursacht. Der Unbekannte beschädigte ein Rücklicht des in der Allmannsweilerstraße abgestellten Toyota und zerkratzte den Lack. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0 entgegen.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Beschädigungen in Höhe von rund 1.500 Euro verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Wochenende an einem Ford Focus, der auf einem Privatparkplatz in der Albert-Schweitzer-Straße abgestellt war. Die Polizei schließt nicht aus, dass ein motorisiertes Zweirad gegen den Pkw gestürzt ist. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, suchte der Unbekannte nach dem Unfall das Weite. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Kind kollidiert mit Pkw - Polizei sucht Zeugen

Ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kind wurde der Polizei am Sonntag gegen 19.50 Uhr gemeldet. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie ein 23-jähriger Mercedes-Fahrer in der Eberhardstraße/Ecke Paulinenstraße mit einem etwa 13-jährigen Fahrradfahrer zusammengestoßen ist. Nach dem Unfall fuhren beide Beteiligten nach einem kurzen Gespräch weiter, ohne die Personalien auszutauschen. Die Zeugin konnte einer Polizeistreife das Kennzeichen des Mercedes-Fahrers nennen, der den Vorfall bestätigte. Die Polizei bittet nun weitere Zeugen und Personen, die Hinweise zur Identität des Kindes geben können, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Kressbronn

Polizeieinsatz am Bildungszentrum Parkschule

Wegen eines Treffens von etwa 50 Jugendlichen kam es am Samstagabend auf dem Gelände des Bildungszentrums Parkschule zu einem größeren Polizeieinsatz, der nun für einige der Jugendlichen strafrechtliche Konsequenzen hat. Die Gruppe, die sich größtenteils aus etwa 14 bis 17 Jahre alten Teenagern zusammensetzte, traf sich dort zu einem Trinkgelage. Zeugen meldeten die Jugendlichen der Polizei. Als diese schließlich auf dem Gelände vorfuhr, flüchtete ein Großteil der jungen Leute, nicht ohne die Beamten währenddessen auf respektlose Weise zu beleidigen und anzupöbeln. Der Schulhof blieb indes stark vermüllt und mit Alkoholflaschen übersät zurück. Insgesamt 16 Jugendliche, die nun teilweise mit Straf- und Ordnungswidrigkeitsanzeigen zu rechnen haben, konnten die Beamten nach kurzer Nacheile stellen. Aufgrund des ungebührlichen und teils beleidigenden und auch bedrohlichen Verhaltens der Jugendlichen wurde außerdem mit den Erziehungsberechtigten Kontakt aufgenommen und diese über den Vorfall informiert.

Eriskirch

In Schlangenlinien unterwegs

Weit über 2,5 Promille hatte ein 30-jähriger Fahrradfahrer intus, der Polizeibeamten am Sonntag kurz nach 22 Uhr im Ortsgebiet aufgefallen ist. Der Mann fuhr in Schlangenlinien auf die Polizisten zu, die eine Kontrollstellte eingerichtet hatten und Verkehrskontrollen durchführten. Kurz vor den Beamten stieg der 30-Jährige ab, um sein Fahrrad an diesen vorbei zu schieben. Sein Plan ging jedoch nicht auf. Die Streife veranlasste eine Blutprobe in einer Klinik, untersagte dem Mann die Weiterfahrt und zeigte ihn wegen Trunkenheit im Verkehr an.

Tettnang

Unbekannte öffnen Wasserschacht

Wegen Sachbeschädigung ermittelt das Polizeirevier Friedrichshafen, nachdem am Sonntag die gesicherten Gitter eines Wasserschachts in der Langenargener Straße in Hagenbuchen von Unbekannten geöffnet und ausgehängt worden waren. Die Täter warfen die beiden Gitter sowie eine Bank in den Schacht. Die Freiwillige Feuerwehr Tettnang rückte an, barg die Gegenstände aus einer Tiefe von etwa vier Metern und verschloss den Schacht. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei bittet unter Tel. 07541/701-0 um sachdienliche Hinweise.

Bermatingen

Maskenverweigerer setzt Pfefferspray ein

Ermittlungen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Polizei gegen einen 33-jährigen Tatverdächtigten eingeleitet, nachdem sich dieser mit Pfefferspray zur Wehr gesetzt hat. Der Mann war der stellvertretenden Markleiterin am Samstag gegen 18 Uhr in einem Supermarkt in der Straße "In der Breite" aufgefallen, weil er trotz der derzeit gültigen Vorschriften keine Maske trug. Der Tatverdächtige setzte in der Folge kurz eine Maske auf, nahm sie wenig später jedoch wieder ab. Als die stellvertretende Marktleiterin den 33-Jährigen erneut dazu aufforderte, die Maske aufzusetzen, fing der Mann an zu diskutieren und zeigte der 54-Jährigen schließlich eine rechtsradikale Geste. Nachdem sie ihm ein Hausverbot ausgesprochen hatte, wiederholte der Tatverdächtige die Geste und beleidigte mehrere Anwesende. Nachdem die 54-Jährige die Polizei verständigt hatte, flüchtete der Mann und wurde von einem 43-jährigen Zeugen verfolgt. Diesem sprühte der Tatverdächtige zweimal Pfefferspray ins Gesicht, um die weitere Verfolgung zu verhindern. Der 43-Jährige wurde leicht verletzt. Den 33-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Heiligenberg

Pedelec-Lenker stürzt alkoholbedingt

Zu einem gestürzten Pedelec-Lenker wurden Polizei und Rettungsdienst am Sonntag gegen 15 Uhr nach Rickertsreute gerufen. Eigenen Angaben zufolge war der Zweiradlenker zu scharf in eine Rechtskurve eingebogen und dabei gestürzt. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem 44-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab über 1,6 Promille, weshalb die Polizisten eine Blutentnahme veranlassten. Der Fahrradfahrer, der keinen Helm trug, wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. An seinem Pedelec entstand Sachschaden von rund 100 Euro. Auf den 44-Jährigen kommt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Meersburg

Unfallflucht

Das Weite gesucht hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Sonntag zwischen 11.50 Uhr und 12.20 Uhr auf dem Parkplatz zwischen Stettener Straße und Stadtgraben einen geparkten BMW angefahren hat. Der Schaden am linken Heck des BMW wird auf etwa 2.500 Euro beziffert. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Fahrer eines schwarzen Renault Twingo als Unfallverursacher infrage kommen könnte, da ein solches Fahrzeug vor dem Unfall neben dem BMW geparkt war. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Tel. 07551/804-0 beim Polizeirevier Überlingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Sarah König und Daniela Baier Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Ravensburg