Rubrik auswählen
 Ravensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Unfallflucht

Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro hat ein bislang unbekannter Autofahrer am Samstag gegen 10.15 Uhr in der Leonhardstraße verursacht. Beim Einfahren von einem Parkplatz Höhe Mönchmühle streifte der Lenker eines schwarzen Fahrzeugs den Pkw einer 32-Jährigen, die die Leonhardstraße ordnungsgemäß befuhr. Der Unbekannte fuhr in der Folge in Richtung Grünkraut weiter, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Unfallflucht und bittet unter Tel. 0751/803-3333 um Hinweise zu dem Unfallverursacher.

Weingarten

Einbruch

Erneut ist ein Unbekannter am Wochenende in ein Firmengebäude in der Gablerstraße eingebrochen. Nachdem er mit einem Stein ein Fenster eingeworfen hatte, gelangte der Täter in das Gebäude, durchsuchte mehrere Büroräume und brach einen Schrank gewaltsam auf. Mit wenigen Euro Beute machte sich der Einbrecher aus dem Staub und hinterließ einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

Weingarten

Unfallflucht

Das Weite gesucht hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, der in der Wolfegger Straße im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagvormittag einen geparkten VW Polo touchiert hat. Am Polo, der auf einem Privatparkplatz abgestellt war, entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

Weingarten

Betrunken mit Fahrrad unterwegs

Fast zwei Promille hatte ein 19-jähriger Fahrradfahrer am Sonntag kurz nach Mitternacht intus, als er von einer Polizeistreife wegen seiner auffälligen Fahrweise kontrolliert wurde. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme in einer Klinik und untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt. Er gelangt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Anzeige.

Aulendorf

Unbekannter zerkratzt zwei Fahrzeuge

Zwei geparkte Pkw hat ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Samstagmorgen in der Bahnhofstraße zerkratzt. Der Unbekannte beschädigte mit einem unbekannten Gegenstand die jeweils linke Seite der Fahrzeuge und verursachte Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 0751/803-6666 um sachdienliche Hinweise.

Aulendorf

Fahrzeug landet auf dem Dach

Wenig Glück hatte ein 20-Jähriger nach dem Kauf eines Gebrauchtwagens am Sonntag. Der junge Mann fuhr gegen 14 Uhr mit seinem frisch erworbenen Mercedes auf der L 286 von Aulendorf in Richtung Ebersbach. Nachdem er in einer Linkskurve mutmaßlich wegen überhöhter Geschwindigkeit mit den Rädern auf das Bankett gelangt war, verlor der 20-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw geriet ins Schleudern und landete in einem angrenzenden Acker auf dem Dach. Der junge Fahrer konnte selbstständig aus dem Fahrzeug klettern und wurde sicherheitshalber mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, blieb aber unverletzt. An seinem Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 1.800 Euro. Der Wagen wurde von einem Abschleppdienst aufgeladen. Die Landesstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen bis kurz nach 14.30 Uhr komplett gesperrt.

Fronreute

Tier ausgewichen und gegen Baum geprallt

Zwei leicht verletzte Personen und wirtschaftlicher Totalschaden in noch unbekannter Höhe sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der B 32 am frühen Sonntagmorgen. Ein 27-Jähriger wich kurz nach 1 Uhr auf Höhe der Blitzenreuter Steige eigenen Angaben zufolge mit seinem Hyundai einem Tier aus, kam dabei von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sowohl der 27-Jährige als auch sein 21-jähriger Beifahrer erlitten durch die Kollision leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Um den Hyundai kümmerte sich ein Abschleppunternehmen.

Wangen

Graffiti-Sprayer unterwegs

Bislang unbekannter Täter haben in der Straße "Im Kellhof" im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagnachmittag ein Gebäude mit dem Schriftzug "H2" und den Symbolen Hammer und Sichel besprüht. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. In der Nacht auf Montag wurde eine Anwohnerin auf zwei junge Männer aufmerksam, die sich mit einer Dose in der Hand erneut an dem Gebäude aufhielten. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete das Duo und konnte trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen nicht mehr ergriffen werden. Die Beamten stellten jedoch dieselben Schmierereien auch am Martinstor fest. Hinweise zu den beiden jungen Männern, die laut der Zeugin etwa 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank gewesen sein sollen, nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.

Vogt

Fahrzeug beworfen - Polizei ermittelt

Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des unerlaubten Entzündens von pyrotechnischen Gegenständen hat das Polizeirevier Wangen nach einem Vorfall am Samstag gegen Mitternacht eingeleitet. Zunächst wurden aus zwei vorbeifahrenden Fahrzeugen Feuerwerkskörper auf der L 317 Höhe Abzweigung Grund in Richtung des Camps der dort ansässigen Baumbesetzer abgeschossen. Ein Zeuge des Vorfalls nahm mit seinem Pkw daraufhin die Verfolgung der beiden Fahrzeuge auf, um die Insassen zur Rede zu stellen. Einer der beiden Wagen fuhr jedoch in Richtung Unterankenreute davon. Die Nachfahrt hinter dem zweiten Pkw endete auf der L 323 zwischen Grund und der L 317, kurz vor dem Baumcamp. Hier gelang es dem Zeugen, das Fahrzeug zu überholen und zum Anhalten zu bewegen. Zu diesem Zeitpunkt warfen mehrere Personen, mutmaßlich Campmitglieder, Äste und Zweige auf die Straße und beschädigten dadurch den Pkw des Zeugen. Der unbekannte Fahrzeuglenker nutzte diese Gelegenheit, um unerkannt davonzufahren. Sachdienliche Hinweise zu dem schwarzen VW mit RV-Kennzeichen und dem silbernen Skoda aus dem Landkreis Biberach, deren restliche Kennzeichenteile überklebt waren, nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.

Argenbühl

Unfall mit Motorrad - Polizei sucht Zeugen und Beteiligte

Ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad hat sich am Sonntag gegen 15.45 Uhr in der Kirchstraße in Eisenharz ereignet. Ein bislang unbekannter Motorradlenker kam mit seinem Zweirad zu Fall, wodurch die Sozia unter der Maschine eingeklemmt wurde. Nachdem ein Fahrradfahrer dem Duo zu Hilfe gekommen war, setzten die beiden ihre Fahrt fort. Auf der Fahrbahn blieb jedoch ausgetretene Betriebsflüssigkeit zurück, die von der Freiwilligen Feuerwehr Eisenharz beseitigt werden musste. Die Polizei bittet nun Zeugen und die Beteiligten des Vorfalls, insbesondere den Radfahrer, der laut eines Zeugen zwischen 60 und 70 Jahre alt sein soll und einen grauen Bart hatte, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden. Zum Motorradfahrer ist lediglich bekannt, dass dieser etwa 170 cm groß und von kräftiger Statur gewesen sein soll.

Waldburg

Von Pedal gerutscht - Unfall

Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntag kurz nach 13 Uhr auf der L 326. Ein 88-jähriger Renault-Fahrer geriet zwischen Waldburg und Kalksteige mit seinem Fuß beim Schaltvorgang versehentlich auf die Bremse, weshalb sein Fahrzeug stark abbremste. Ein hinterherfahrender 54-jähriger Mercedes-Lenker konnte noch rechtzeitig bremsen, einem nachfolgenden 30-Jährigen gelang dies jedoch nicht und er prallte mit seinem VW in das Heck des Mercedes. Personen wurden nicht verletzt.

Amtzell

Motorradfahrerin stürzt

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde eine 19-jährige Motorradfahrerin am Sonntag kurz nach 17 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 7989. Die junge Frau kam zwischen Amtzell und Hannober auf Höhe Mittelwies in einer Kurve auf das Bankett und verlor die Kontrolle über die Maschine. Die 19-Jährige stürzte auf die Fahrbahn. Die Frau wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen in eine Klinik gebracht. An ihrer Kawasaki entstand Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Bad Wurzach

Reiterin bei Unfall schwer verletzt

Ein ausgebüxtes Pony brachte am Sonntag kurz nach 15 Uhr eine Reiterin zu Fall. Die 24-Jährige war mit einer weiteren Reiterin auf einem Ausritt auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Rohrbach und Böckis. Höhe Failers rannte ein Pony auf die beiden Reiterinnen zu, woraufhin das Pferd der 24-Jährigen erschrak und die Frau abwarf. Sie wurde von einer Rettungswagenbesatzung mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Polizei ermittelt gegen den Halter des Ponys wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Daniela Baier Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Ravensburg