Rubrik auswählen
 Ravensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots) -

Sigmaringen

Unfall durch Reh

Ein verletzter Autofahrer und drei beschädigte Fahrzeuge ist die Bilanz eines Unfalles auf der Straße "Äußere Birken" am frühen Donnerstagmorgen. Rehe hatten die Straße gequert. Während ein in Richtung Schmeier Straße fahrender 39-jähriger Toyota-Lenker einem ersten Tier noch ausweichen konnte, erfasste er ein zweites. Ein hinter ihm fahrender 63 Jahre alter Mercedes-Fahrer fuhr auf den stark bremsenden Toyota vor ihm auf. Bei der Kollision verletzte sich der 39-Jährige leicht. Das erfasste Reh wurde indes durch die Kollision auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Ein entgegenkommender 25 Jahre alter BMW-Fahrer erfasste das Tier abermals. Insgesamt entstand an den drei beteiligten Autos ein Schaden, der sich auf insgesamt etwa 16.000 Euro belaufen dürfte. Der Daimler sowie der Toyota mussten abgeschleppt werden. Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Stetten am kalten Markt

Gegen geparkten Wagen geprallt

Mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden am Donnerstag gegen 20.30 Uhr in der Dorfstraße, als eine Autofahrerin mit einem geparkten Pkw kollidierte. Die 44-Jährige, die mit ihrem Opel unterwegs war, übersah den am rechten Fahrbahnrand stehenden Hyundai. Infolge des Zusammenstoßes entstand am Wagen der Unfallverursacherin rund 3.000 Euro, am Hyundai etwa 2.500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Gammertingen

Aufgefahren

Wirtschaftlicher Totalschaden dürfte an einem Opel entstanden sein, dessen Fahrer am Donnerstagmorgen kurz vor 19 Uhr in der Sigmaringer Straße einem vorausfahrenden Renault aufgefahren war. Die 50-jährige Lenkerin des Renault hatte am dortigen Kreisverkehr abgebremst, was der 35 Jahre alte Opel-Lenker zu spät bemerkte. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Sigmaringendorf

Leine übersehen

In eine über die Straße gespannte Leine gefahren ist ein Radfahrer am Donnerstagmorgen kurz vor 6 Uhr in der Braunhaldenstraße. Der 35 Jahre alte Radler erkannte die Hundeleine bei Dunkelheit nicht. Ein 50-Jähriger, der die lange Schleppleine in der Hand hielt und seinen am anderen Ende angeleinten Hund über die Straße springen ließ, erkannte das Gefahrenpotential nicht und sorgte so für das Hindernis. Mit leichten Verletzungen wurde der Radler in eine Klinik gebracht. Der 50-Jährige muss nun mit strafrechtlichen Ermittlungen rechnen.

Bad Saulgau

Radler touchiert

Ein Autofahrer hat am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr an der Ampelanlage in der Platzstraße einen Radfahrer touchiert. Der Pkw-Lenker missachtete nach Angaben des 45 Jahre alten Radlers das Rotlicht der Ampel und streifte den Zweiradlenker, der gerade bei "Grün" dabei war, die Straße zu queren. Trotz des Zusammenstoßes fuhr der Pkw-Lenker, der ein dunkles Fahrzeug mit Ravensburger Zulassung gefahren haben soll, in stadtauswärtige Richtung davon. Der Radfahrer verletzte sich bei dem leichten Zusammenstoß glücklicherweise nicht, allerdings entstand an seinem Zweirad ein Sachschaden. Das Polizeirevier Bad Saulgau ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. Personen, die sachdienlichen Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07581/ 482-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Sarah König und Simon Göppert Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg


Weitere beliebte Themen in Ravensburg