Rubrik auswählen
Ravensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots) -

Meßkirch

Beim Abbiegen Pkw übersehen - Verkehrsunfallflucht

Beim Linksabbiegen von Walbertsweiler auf die L 195 in Richtung Meßkirch hat am Mittwoch gegen 9.30 Uhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer eine 41-jährige Toyota-Fahrerin übersehen, die auf der Landdesstraße von Wald in Richtung Meßkirch unterwegs gewesen ist. Während die Lenkerin des Toyota die gefährliche Situation erkannte und nach rechts in den angrenzenden Acker auswich, reduzierte der andere Unfallbeteiligte lediglich kurz seine Geschwindigkeit und fuhr im Anschluss davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Polizeiposten Pfullendorf sucht nach dem Unbekannten, der vermutlich mit einem weißen Ford unterwegs gewesen ist, und bittet unter Tel. 07552/2016-0 um Hinweise auf diesen.

Meßkirch

Kleintransporter angefahren - Unfallverursacher flüchtet

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt der Polizeiposten Meßkirch, nachdem zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Bahnhofstraße ein VW Caddy angefahren wurde. Der unbekannte Verursacher hinterließ an dem Wagen einen Schaden von rund 3.000 Euro und flüchtete im Anschluss. Personen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07575/2838 zu melden.

Meßkirch

Gegen Laternenpfahl gefahren - Zeugen gesucht

Unbekannt ist der Verkehrsteilnehmer, der zwischen Sonntagabend und Montagmittag auf einem Parkplatz am Stachus gegen ein Verkehrsschild und einen Laternenmast gefahren ist. Der Verursacher riss den Masten dadurch aus der Verankerung. Der Schaden, der dadurch entstanden ist, wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Im Anschluss flüchtete der Fahrer. Der Polizeiposten Meßkirch bittet Personen, die Hinweise zum Unfall geben können, sich unter Tel. 0757/2838 zu melden.

Wald

Abschleppdienst fährt sich fest

Einen Abschleppdienst aus einer misslichen Lage befreien musste ein Gewerbekollege am Mittwoch kurz vor 21 Uhr auf einem Gemeindeverbindungsweg bei Wald. Der 48 Jahre alte Fahrer war verständigt worden, um eine 46-Jährige, die mit ihrem Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen war und sich festgefahren hatte, zu befreien. Während der Bergung prallte der Wagen gegen mehrere Verkehrszeichen, sodass an dem Fahrzeug ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Die Schilder knickten dabei um, der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Bei einem anschließenden Wendemanöver des Abschleppdienstes fuhr dieser sich ebenfalls im Bankett fest, sodass letztlich ein anderes Bergungsunternehmen gerufen werden musste, um sowohl den Kleintransporter wie auch den Abschleppwagen zu bergen.

Gammertingen

Arm in Müllpresse eingeklemmt

Quetschungen erlitt ein Arbeiter, der am Mittwochmorgen im Stadtgebiet seinen Arm in einer hydraulischen Müllpresse eingeklemmt hat. Während der Entleerung von Altpapiertonnen geriet der 34-Jährige mit dem Arm in die Hydraulik der Eimerentleerung, sodass er seine Hand nicht mehr bewegen konnte. Er wurde vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Pfullendorf

Polizei sucht nach Verkehrsunfall nach Geschädigtem

Zeugen haben am Samstagabend gegen 19 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Franz-Xaver-Heilig-Straße beobachtet. Der Fahrer eines BMW soll hierbei mit aufheulendem Motor einen Fußgänger, der gerade die Fahrbahn überquerte, erfasst haben und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet sein, ohne sich um den Mann zu kümmern. Nachdem sich die Zeugen nach dem Wohlbefinden des Fußgängers erkundigten, humpelte auch dieser davon. Der Polizeiposten Pfullendorf bittet den Mann, der von dem Fahrzeug erfasst wurde, oder andere Zeugen des Unfalls, sich unter Tel. 07552/2016-0 zu melden.

Mengen

Verkehrsunfall - zwei Personen verletzt und hoher Sachschaden

Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 13 Uhr auf der L 268 zwischen Mengen und Mottschieß ereignet hat. Die 40-jährige Fahrerin eines Renault wollte die Landesstraße aus Richtung Rosna nach Ruflingen überqueren, übersah hierbei jedoch den 55 Jahre alten Fahrer eines Jeeps, der von Mengen in Richtung Mottschieß unterwegs war. Nach der wuchtigen Kollision der beiden Fahrzeuge kam der Jeep von der Fahrbahn ab und in einer Böschung zum Stehen. Beide Unfallbeteiligten wurden durch einen Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, an ihren Pkw entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die stark verschmutzte Fahrbahn wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr sowie die Straßenmeisterei gereinigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Sarah König und Christian Sugg Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ravensburg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Ravensburg