Rubrik auswählen
Rendsburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Festkommers zum 100-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Beringstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde)

DSCN7332.JPG

Rendsburg (ots) -

Vor 100 Jahren, am 21. Juni 1922, gründeten 32 Männer unter dem ersten Hauptmann Claus Ruge, die Freiwillige Feuerwehr Beringstedt unter dem Motto: "Dem Feuer zum Trutz, dem nächsten zum Schutz, der Wehr zu Ehr". Heute umfasst die Feuerwehr Beringstedt 49 aktive Kameraden, 17 Kameraden in der Ehrenabteilung und acht Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr Todenbüttel. Gemeindewehrführer Christopher Holm lud zu diesem besonderen Anlass am Donnerstag, 8. September 2022 ca. 180 Gäste zum Festkommers in das aufwändig geschmückte Festzelt in Beringstedt ein und begrüßte zahlreiche Vertreter aus Reihen der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Mittelholstein sowie aus Politik, Wirtschaft und des Dorfes Beringstedt. Die Gäste ließen es sich nicht nehmen, mit zahlreichen Geschenken zu erscheinen. Die stellvertretende Kreispräsidentin des Kreises Rendsburg- Eckernförde, Tina Schuster, überreichte einen Scheck in Höhe von 100,00 Euro und im Namen des Landes Schleswig-Holstein zudem die "Goldene Glocke". Dies ist die höchste Feuerwehrehrengabe des Landes. In seiner Rede im Festzelt beschrieb Gemeindewehrführer Christopher Holm die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Beringstedt. Vor 100 Jahren wurden die Kameraden durch das Blasen von Alarmhörnern alarmiert. Sie rückten dann mit Ledereimern, Einreißhaken, Feuerpatschen und Leitern an. Der Erfolg lag allein an der Schnelligkeit, Muskelkraft und Ausdauer der Kameraden. Heutzutage ist die Feuerwehr Beringstedt mit einer computerunterstützten Alarmierung aus der Regionalleitstelle sowie demnächst mit neuer dreilagiger Einsatzschutzkleidung ausgestattet. Sicherheit und fortschrittliche Technik wird in Beringstedt großgeschrieben. "Nur weil das Unglück bis lang nicht bei uns eingetreten ist, ist das kein Grund an der Vorhaltung zu sparen, sondern wir hatten bis heute einfach nur Glück", zitierte Christopher Holm einen seiner Ausbilder. Nach seiner würdigenden Rede folgten weitere Ansprachen durch die Gäste. Abgerundet wurde dieser Abend mit einem aufwendigen Grillbuffet, das in Eigenregie durch die Kameraden und deren Angehörigen ausgerichtet wurde. Am Samstag, 10.09.2022 werden die Feierlichkeiten durch ein Amtsfeuerwehrfest mit Festball abgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde Ingo Hüttmann Mobil: 0172 419 35 48 E-Mail: huettmann@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde


Weitere beliebte Themen in Rendsburg