Rubrik auswählen
 Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Schreckschusswaffe mitgeführt; Einbruch; Verkehrsunfälle; Brände; Diebstähle; Sachbeschädigungen; Vermisstensuche; Exhibitionist aufgetreten; Betrunkener Jugendlicher auf Spritztour

Reutlingen (ots) - Schreckschusswaffe in Notaufnahme mitgeführt

Unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt das Polizeirevier Reutlingen gegen einen 62-Jährigen. Dieser war am Sonntagabend aufgrund seiner Alkoholisierung in ein Krankenhaus gebracht worden. Weil er hierbei offenbar eine Pistole mit sich führte, wurde gegen 19.45 Uhr die Polizei verständigt. Beamte kontrollierten den verbal aggressiven Mann daraufhin in der Notaufnahme. Weil er sich gegen die anschließende Durchsuchung wehrte und um sich schlug, musste der Mann zu Boden gebracht und ihm Handschließen angelegt werden. In der Jacke des in Richtung der Beamten tretenden und sie beleidigenden 62-Jährigen konnte die Schreckschusswaffe schließlich gefunden und sichergestellt werden. Der stark alkoholisierte Mann wurde in der Folge in eine Fachklinik gebracht. Ihn erwarten nun entsprechende Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft. (rn)

Reutlingen (RT): Einbrecher unterwegs

In ein Bestattungsinstitut im Dietweg ist zwischen Samstag und Sonntagmorgen, 3.30 Uhr, eingebrochen worden. Der Einbrecher verschaffte sich über ein Fenster Zutritt zum Gebäude und suchte im Inneren nach Stehlenswertem. Erkenntnisse über ein mögliches Diebesgut liegen derzeit nicht vor. (rn)

Zwiefalten (RT): Motorradfahrer verletzt

Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Zwiefalter Steige erlitten. Der 22-Jährige war mit seiner Yamaha gegen 16.20 Uhr auf der B 312 in Richtung Gauingen unterwegs, als er in einer scharfen Linkskurve offenbar aufgrund eines Fahrfehlers zu Boden stürzte. Der Biker wurde anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Seine Maschine wurde von Zeugen versorgt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (rn)

Münsingen (RT): Von der Fahrbahn abgekommen

Im Kurvenbereich von der Fahrbahn abgekommen und dabei leicht verletzt worden ist ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der K 6769. Der 21-Jährige befuhr mit seiner Honda kurz vor 17 Uhr die Kreisstraße von Bichishausen in Richtung Hundersingen. In einer scharfen Rechtskurve kam er mit seinem Bike nach links von der Fahrbahn ab, wo er einen leichten Abhang hinunterschlitterte und mit seinem Fahrzeug einen Weidezaun beschädigte. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in eine Klinik. Angehörige kümmerten sich um sein Motorrad. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 3.000 Euro beziffert. (rn)

Bad Urach (RT): Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend in der Straße Beim Tiergarten ereignet hat. Ein 52-Jähriger war mit seinem Seat Ibiza gegen 18 Uhr in Richtung Graf-Eberhard-Platz unterwegs und wollte in einer Linkskurve auf einen Verbindungsweg zur B 28 einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Golf eines aus Richtung Graf-Eberhard-Platz kommenden 64-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie anschließend abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. (rn)

Pfullingen (RT): Von der Fahrbahn abgekommen

Schwer verletzt wurde eine 23-Jährige bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend auf der Roßwagstraße ereignet hat. Die Frau war kurz nach 19 Uhr mit ihrem Ford auf der Roßwagstraße in Richtung Unterhausen unterwegs, als sie auf Höhe der Gärtnerei mit ihrem Wagen nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Sie musste nachfolgend vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Wagen, an dem ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden war, wurde abgeschleppt. (cw)

Filderstadt (ES): Kind auf Tretroller verletzt

Ein Kind ist am Sonntagnachmittag in Bernhausen bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Christophstraße/ Eugenstraße verletzt worden. Der 20 Jahre alte Lenker eines Audi A5 war gegen 14.40 Uhr mit langsamer Geschwindigkeit auf der Christophstraße in Richtung Eugenstraße unterwegs, als der Vierjährige mit seinem Tretroller von links in den Kreuzungsbereich einfuhr. Der 20-Jährige versuchte noch zu bremsen, konnte einen leichten Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Junge stürzte daraufhin zu Boden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort zur weiteren Beobachtung stationär aufgenommen. An dem Auto war nach ersten Erkenntnissen kein Sachschaden entstanden. (rn)

Ostfildern (ES): Heftig aufgefahren

Vier Verletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 27.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmittag auf der K 1217 ereignet hat. Eine 34-Jährige war mit ihrem VW Golf gegen 12.25 Uhr auf der Kreisstraße von Scharnhausen in Richtung Kemnat unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass ein vorausfahrender 43-Jähriger mit seinem BMW Z4 auf Höhe Neumühle nach links in eine Einfahrt einbiegen wollte, jedoch verkehrsbedingt abbremsen musste. Sie reagierte zu spät und krachte mit großer Wucht ins Heck des BMW. Die Unfallverursacherin und ihre beiden im VW mitfahrenden Kinder im Alter von drei und fünf Jahren sowie der Fahrer des BMW wurden dabei verletzt. Während der 43-Jährige selbst einen Arzt aufsuchen konnte, mussten die Insassen des VW vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Kastenwagen in Brand geraten

Zu einem Fahrzeugbrand sind am frühen Sonntagmorgen Feuerwehr und Polizei in die Tübinger Straße in Echterdingen ausgerückt. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein Kastenwagen gegen sieben Uhr in Brand geraten. Das Feuer dehnte sich im Anschluss auf den Motorraum und das Führerhaus aus. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Vollbrand des Fahrzeugs verhindert werden. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Zusammen mit Spezialisten der Kriminaltechnik hat das Polizeirevier Filderstadt die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fahrzeuge in Echterdingen beschädigt (Zeugenaufruf)

In der Nacht zum Sonntag sind in Echterdingen mehrere geparkte Fahrzeuge von einem Unbekannten beschädigt worden. Wie bislang bekannt, zerkratzte der Täter in der Bergstraße, der Autenbrunnstraße sowie dem Grabenweg an insgesamt neun SUV unterschiedlicher Hersteller die Fahrertüren. Dabei verursachte er einen geschätzten Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0711/7091-3 an das Polizeirevier Filderstadt erbeten. (mr)

Neckartenzlingen (ES): Verpuffung in Heizungsanlage

Eine Verpuffung in der Heizungsanlage eines Seniorenzentrums am Marktplatz hat am Montagmorgen zum Einsatz der Rettungskräfte geführt. Gegen 7.40 Uhr war ein Brandalarm aus dem Seniorenzentrum gemeldet worden, woraufhin die Feuerwehr Neckartenzlingen mit drei Fahrzeugen und 16 Feuerwehrleuten zum Einsatzort ausrückte. Aus bislang ungeklärter Ursache war es in der Heizungsanlange zu einer Verpuffung und anschließender Rauchentwicklung gekommen. Ein offenes Feuer war nicht entstanden. Die Feuerwehr lüftete den Raum durch. Verletzt wurde niemand. Ob ein Sachschaden entstand, ist noch nicht bekannt. (sm)

Reichenbach (ES): Brieftauben gestohlen

Über 40 Brieftauben hat ein Unbekannter zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, neun Uhr, aus einem Gartengrundstück in der Siegenbergstraße gestohlen. Der Täter verschaffte sich Zutritt zum Garten und brach zum Teil die Türen der Verschläge auf, um an die Vögel zu gelangen. Mit zwei Transportboxen und den Tieren im Wert zwischen je 50 bis 100 Euro machte sich der Dieb aus dem Staub. Der Polizeiposten Reichenbach hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Tübingen (TÜ): Erfolgreiche Vermisstensuche

Ein glückliches Ende hat die Suche nach einem vermissten 92-Jährigen am Sonntagnachmittag im Waldhäuser-Ost genommen. Kurz nach 17.15 Uhr wurde die Polizei informiert, nachdem der an Demenz erkrankte Mann nicht von einem Spaziergang zurückgekehrt war. Mit mehreren Streifenwagen und auch einem Polizeihubschrauber nahmen die Polizeibeamten sofort die Suche nach dem Senior auf. Nach einem Zeugenhinweis konnte der Mann rund eine Stunde später wohlbehalten in der Innenstadt angetroffen und nach Hause gebracht werden. (sm)

Tübingen (TÜ): In der Öffentlichkeit selbst befriedigt

Wegen des Verdachts der Vornahme exhibitionistischer Handlungen ermittelt das Polizeirevier Tübingen seit Sonntagnachmittag gegen einen 65-Jährigen. Dem Mann wird zur Last gelegt, gegen 14.45 Uhr am Baggersee in Hirschau vor zwei 29 und 30 Jahre alten Frauen sein Geschlechtsteil entblößt und sich anschließend selbst befriedigt zu haben. Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der polizeilichen Fahndung angetroffen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Den 65-Jährigen erwartet nun eine entsprechende Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. (mr)

Ammerbuch (TÜ): Folgenschweres Überholmanöver

Ein unachtsames Überholmanöver dürfte den Ermittlungen des Polizeireviers Rottenburg die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, den eine 37-Jährige am Sonntagvormittag auf der K 6916 zwischen Breitenholz und Reusten verursacht hat. Ein 86-Jähriger befuhr gegen 11.45 Uhr mit seinem Toyota die Kreisstraße in Richtung Reusten und wollte nach rechts in einen Feldweg einbiegen. Nachdem er dies ordnungsgemäß angezeigt hatte, verlangsamte er seine Geschwindigkeit. Die hinter ihm mit ihrem Hyundai fahrende 37-Jährige setzte zum Überholen des einbiegenden Toyota an und scherte ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten nach links aus. Dabei kam es zur Kollision mit einem nachfolgenden 60-Jährigen, der mit seinem Motorrad Benelli am Überholen der beiden vorausfahrenden Fahrzeuge war und sich bereits auf der linken Spur befand. Der Motorradfahrer stürzte und wurde so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. An seiner Maschine entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf etwa 6.000 Euro geschätzt wird. Sie musste nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden am Hyundai wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. (cw)

Ofterdingen (TÜ): Zigarettenautomat aufgebrochen

Unbekannte haben zwischen Samstag und Sonntagmorgen einen Zigarettenautomaten in der Lindenstraße aufgebrochen und geplündert. Mit der Hilfe von Werkzeug brachen die Täter den Automaten auf und nahmen fast den ganzen Inhalt an sich. Der Wert der Beute und die Höhe des entstandenen Sachschadens können noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Mössingen hat mit der Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen. (rn)

Burladingen (ZAK): Zigarettenautomat gestohlen

Einen Zigarettenautomaten hat ein Unbekannter zwischen Samstag, 20.30 Uhr, und Sonntag, 4.30 Uhr, in der Burladinger Straße in Stetten gestohlen. Mit körperlicher Gewalt und Werkzeug hebelte der Täter den fest an einer Wand montierten Automaten aus der Verankerung und entkam damit anschließend unerkannt. Das Polizeirevier Hechingen hat die ersten Ermittlungen aufgenommen. (rn)

Albstadt (ZAK): Betrunkener 17-Jähriger unternimmt Spritztour

Ein betrunkener Jugendlicher hat in der Nacht zum Sonntag eine Spritztour mit dem Pkw seines Kumpels unternommen. Der Fiat fiel einer Streife des Polizeireviers Albstadt um 3.15 Uhr in der Eschachstraße in Lautlingen durch seine rasante Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17 Jahre alte Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und dass er unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von knapp einem Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sieht einer ganzen Reihe an Anzeigen entgegen. Der 17-Jährige wurde im Anschluss seinen Eltern überstellt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Reutlingen