Rubrik auswählen
 Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Brände, Unfällflucht mit verletzter Person, Kind von Hund gebissen, Gasleck

Reutlingen (ots) - Metzingen (RT): Leck an einer Gasleitung

Eine Leckage an einer Gasleitung hat am Freitagnachmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr und Polizei in Metzingen geführt. Gegen 14.30 Uhr teilte ein Anwohner eines Mehrparteienhauses im Öschweg Gasgeruch aus dem dortigen Keller mit. Bei der unverzüglichen Überprüfung der Örtlichkeit mittels eines Messgeräts konnten lediglich geringe Werte in der Umgebungsluft festgestellt werden. Die betroffene Leitung wurde vor Ort abgestellt und wird im Nachgang repariert. Die Feuerwehr Metzingen war mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften im Einsatz.

Münsingen (RT): PKW machte sich selbstständig

Eine kleine Unaufmerksamkeit hat am Donnerstagabend in Münsingen-Buttenhausen für einen größeren Sachschaden gesorgt. Die 18-jährige Fahrerin eines Mini-Cooper hatte ihren PKW in der Mühlsteige abgestellt, ohne das Fahrzeug gegen wegrollen abzusichern. Kurz darauf setzte sich das Fahrzeug auf der abschüssigen Straße selbstständig in Bewegung und rollte gegen die Mauer eines Nachbargrundstücks. Die Mauer wurde hierbei eingerissen und der Mini kam auf der Mauer zum Stehen. Verletzt wurde hierbei niemand. Der Gesamtschaden belief sich auf circa 8.500 Euro. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Deizisau (ES): Brand in einer Scheune

Am Freitagnachmittag gegen 16.50 Uhr kam es in der Sirnauer Straße zu einem Brand in einer gemauerten Scheune, welche direkt an einem Wohnhaus angrenzt. In einem Teilbereich der Scheune kam es vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an einem elektronischen Gerät zu einer Brandentwicklung. Die Feuerwehren aus Deizisau und Plochingen, die mit mehreren Fahrzeugen und Einsatzkräften vor Ort waren, hatten die Lage rasch im Griff, weshalb glücklicherweise nur geringer Schaden in Form von Rußantragungen entstanden ist.

Baltmannsweiler (ES): Hund verletzt 4-jähriges Kind leicht

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich ein 4-Jähriges Mädchen zu, als es zu einem Kontakt mit dem, auf dem Gelände eines Gestütshofes, an einem Baum angeleinten Hofhund kam. Beim Spielen mit weiteren Kindern kam das Mädchen dem Berner-Sennenhund zu nah, welcher daraufhin kurz zuschnappte. Hierbei erlitt die 4-Jährige oberflächliche Schürfwunden im Bauchbereich. Nach einer ambulanten Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde sie vorsorglich zur weiteren Untersuchung in eine Klinik verbracht. Die Polizei war auch vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neuhausen auf den Fildern (ES): Ältere Dame bei Sturz verletzt - Zeugenaufruf

Am Freitagnachmittag, gegen 15:50 Uhr, kam es im Bereich des viel befahrenen Kreisverkehrs an der Wilhelmstraße und der Bahnhofstraße in Neuhausen zu einem Unfall zwischen einem unbekannten Radfahrer und einer älteren Dame als Fußgängerin. Die Fußgängerin lief dabei alleine auf dem Gehweg in der Wilhelmstraße in Richtung des Kreisverkehrs, als ihr der unbekannte Radfahrer auf dem Gehweg entgegenfuhr. Als der Radfahrer die Frau passierte, kam es zum Kontakt zwischen den beiden Personen, weshalb die Frau zu Boden stürzte und sich dabei leicht durch an Stirn und Nase verletzte. Die 85-jährige musste durch den Rettungsdienst in eine Klinik zur weiteren Untersuchung verbracht werden. Der unbekannte Radfahrer entfernte sich nach dem Vorfall in entgegengesetzter Richtung in die Scharnhauser Straße und konnte von Zeugen lediglich als männlich beschrieben werden. Bei dem Fahrrad handelte es sich außerdem um ein Mountainbike. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim zuständigen Polizeirevier Filderstadt unter der 0711/7091-3 zu melden.

Ammerbuch (TÜ): Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursacht und verletzt

Leicht verletzt wurde ein 81-jähriger Pkw-Lenker, am Freitagabend, bei einem Verkehrsunfall in Ammerbuch-Poltringen. Der 81-jährige befuhr am Freitagabend gegen 18 Uhr mit seinem Pkw den Holzweg in Richtung Hauptstraße. Vermutlich aufgrund Alkoholisierung kam der Fahrzeugführer hierbei in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Begrenzungsstein sowie einem Pkw. Durch den Unfall erlitt der Fahrer leichte Verletzungen und kam vorsorglich zur Untersuchung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme konnten die Beamten beim Unfallverursacher Alkoholgeruch wahrnehmen, weshalb sich dieser einer Blutentnahme unterziehen musste. Am Fahrzeug des Verursachers entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Beim Unfallbeteiligten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Mössingen (TÜ): Kellerbrand

Vermutlich ein technischer Defekt ist die Ursache für einen Kellerbrand in Mössingen am Freitagabend. Gegen 18.30 Uhr wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller des Mehrfamilienhauses gemeldet. Durch die eingesetzte Feuerwehr konnte eine defekte Waschmaschine als Ursache für den Rauch lokalisiert und schnell gelöscht werden. Durch den Rauch wurden keine Personen verletzt, durch den Rußniederschlag und die Hitze entstand in dem Keller, als auch im Wohnhaus selbst Sachschaden in bislang noch unbekannter Höhe. Für die Dauer des Einsatzes mussten die angrenzende Straße kurzzeitig gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Das Wohnhaus blieb weiterhin bewohnbar. Die Feuerwehr Mössingen war mit einem Löschzug und 26 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit drei Einsatzfahrzeugen und 6 Einsatzkräften.

Winterlingen (ZAK): Unter Alkoholeinwirkung von der Straße abgekommen

Leicht verletzt wurde ein 34-jähriger Seat-Fahrer, als er am Freitagabend gegen 20.55 Uhr auf der L449 von Winterlingen nach Bitz fuhr. Nachdem er zunächst nach rechts ins Bankett geriet, übersteuerte er seinen Wagen und überschlug sich anschließend. Schlussendlich landete das Fahrzeug im Straßengraben. Hierbei zog sich der 34-Jährige leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Dort erfolgte auch eine Blutentnahme, da während der Unfallaufnahme bei ihm eine deutliche Alkoholbeeinflussung festgestellt werden konnte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Seat wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Michael Christner

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Reutlingen