Rubrik auswählen
Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mehrere Verkehrsunfälle; Kind durch Dachfenster gebrochen; Pkw gestohlen; Einbrüche; Widerstand geleistet; Vermisster wohlbehalten aufgefunden

highwaystarz / Adobe Stock

Reutlingen (ots) -

Römerstein (RT): Vorfahrt nicht beachtet

Die Missachtung der Vorfahrt dürfte nach ersten Erkenntnissen die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Donnerstagmorgen an der Einmündung B465/K6704 ereignet hat. Eine 19-Jährige war gegen 8.10 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Kreisstraße in Richtung Bundesstraße unterwegs und wollte an der dortigen Einmündung offenbar in Richtung Schopfloch abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem aus dieser Richtung kommenden Opel Insignia eines 43-Jährigen. Die junge Frau wurde anschließend vorsorglich zur Untersuchung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. (rn)

Esslingen (ES): Vermissten wohlbehalten wiedergefunden

Mehrere Streifenwagenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber haben ab Donnerstagabend nach einem vermissten Senior aus Esslingen gesucht. Ein Pfleger alarmierte gegen 20.30 Uhr die Polizei, nachdem der an Demenz erkrankte Senior offenbar im Laufe des Nachmittags unbemerkt sein Heim in einem Esslinger Stadtteil verlassen hatte. Mit zahlreichen Einsatzkräften, darunter auch die Besatzung eines Polizeihubschraubers, wurde unmittelbar nach Eingang der Vermisstenmeldung nach dem Mann gesucht. Kurz nach 2.30 Uhr meldete sich ein Taxifahrer, der gerade einen Senior von Vaihingen nach Ostfildern gefahren hatte. Hinzugerufene Polizeibeamte stellten fest, dass es sich bei dem Mann um den Vermissten handelt und brachten ihn anschließend wohlbehalten in das Heim zurück. (rn)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Pkw gestohlen (Zeugenaufruf)

Am Donnerstagabend hat ein Unbekannter einen in der Keplerstraße geparkten Jeep Grand Cherokee in Rot gestohlen. Kurz nach 21 Uhr entdeckte der Besitzer seinen in Richtung Autobahn fahrenden Wagen im Bereich der Kreuzung Hauptstraße/Leinfelder Straße und verständigte anschließend die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifenwagenbesatzungen auch umliegender Polizeipräsidien verlief ergebnislos. An dem Fahrzeug im Wert von etwa 70.000 Euro waren die amtlichen Kennzeichen NT-OF 6100 angebracht. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/7091-3 um Zeugenhinweise. (rn)

Frickenhausen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Am späten Donnerstagabend hat ein 18-Jähriger ersten Ermittlungen zufolge unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Der Fahranfänger war kurz vor 23 Uhr mit seinem Audi in einem Wohngebiet unterwegs, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach rechts von der Straße abkam. Dabei fuhr er zunächst gegen einen geparkten Pkw, überfuhr dann einen Metallzaun und krachte schließlich in eine Steinmauer. Da sich bei der Unfallaufnahme Anhaltspunkte darauf ergaben, dass der 18-Jährige Alkohol zu sich genommen hatte, musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Der junge Fahrer blieb offenbar unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zum Abbinden auslaufender Betriebsstoffe kam auch die Feuerwehr vor Ort. (sr)

Nürtingen (ES): Heftiger Auffahrunfall

Mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes musste ein 40-Jähriger am Donnerstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall auf der B 313 vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 33-jährige Fahrer eines Fiat Ducato war gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße von Wendlingen herkommend in Richtung Nürtingen unterwegs. Dabei erkannte er offenbar nicht rechtzeitig, dass der vor ihm fahrende 40-Jährige mit seinem Ford Focus wegen eines Staus abbremsen musste. Der Ducato krachte in das Heck des Ford und schob diesen gegen eine Leitplanke. Die beiden Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro. (sr)

Nürtingen (ES): Kind durch Dachfenster gebrochen

Ein zwölfjähriges Kind ist am Donnerstagabend durch das Dachfenster einer Schule in der Mühlstraße gebrochen und hat sich dabei ersten Erkenntnissen zufolge schwere Verletzungen zugezogen. Gegen 18.15 Uhr war der Junge mit Freunden auf dem Schulgelände unterwegs, wobei mehrere der Kinder auf das Dach des Schulgebäudes kletterten. Der Zwölfjährige brach durch ein Dachfenster und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Er musste von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. (sr)

Nürtingen (ES): Kollision zwischen Radfahrer und Pkw

Zur Kollision zwischen einem jugendlichen Radfahrer und einem Auto ist es am Donnerstagnachmittag gekommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 14-jähriger Radler gegen 15.25 Uhr auf dem linken Gehweg der Rümelinstraße in Richtung Kirchheimer Straße unterwegs. Zeitgleich wollte ein 27 Jahre alter Ford-Lenker vom verkehrsberuhigten Bereich der Auguste-Eisenlohr-Straße in den Kreisverkehr mit der Rümelinstraße einfahren. In der Folge stieß der von rechts kommende Jugendliche gegen das vordere Eck des Wagens und stürzte auf die Fahrbahn. Zur Versorgung seiner erlittenen Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 2.200 Euro. (mr)

Wernau (ES): Einbrecher unterwegs

Das Gebäude einer Freizeitanlage im Stadionweg ist in den vergangenen Tagen zum Ziel eines Einbrechers geworden. In der Zeit zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Donnerstag, 14.30 Uhr, hebelte der Unbekannte die Eingangstür auf und gelangte so ins Innere. Dort machte er sich anschließend auf die Suche nach Stehlenswertem. Den derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde jedoch nichts entwendet. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Tübingen (TÜ): E-Scooter kontra Fußgänger

Drei Personen sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag auf einem Weg zwischen der Albrecht-Dürer-Straße und der Gmelinstraße nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt worden. Ein 25-Jähriger war gegen 13.30 Uhr mit einem E-Scooter auf dem Weg stadteinwärts unterwegs. Als er vor sich die beiden 65 und 82 Jahre alten Fußgänger erkannte, bremste er. Dabei stürzte der 25-Jährige zu Boden. Sein Roller traf die beiden Fußgänger jedoch an den Beinen, sodass diese ebenfalls stürzten. Die 65-Jährige und ihr 82 Jahre alter Begleiter wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Eine ärztliche Versorgung des 25-Jährigen war nicht notwendig. (rn)

Tübingen (TÜ): 35-Jähriger in Gewahrsam genommen

Wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt das Polizeirevier Tübingen seit Donnerstagabend gegen einen 35-Jährigen. Kurz nach 18 Uhr waren zwei Beamte der Polizeihundeführerstaffel mit einem Rauschgiftspürhund im Alten Botanischen Garten unterwegs, als das Tier im Bereich einer Personengruppe anschlug. Von dieser sollten in der Folge die Personalien festgestellt werden, wobei der 35-Jährige die Herausgabe seines Ausweises verweigerte. Mit der Unterstützung weiterer Streifenwagenbesatzungen sollte er nach entsprechenden Dokumenten durchsucht werden. Dagegen leistete der 35-Jährige Widerstand, sodass er zu Boden gebracht und ihm Handschließen angelegt werden mussten. Nach Abschluss der Maßnahmen auf dem Polizeirevier wurde er wieder auf freien Fuß entlassen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. (rn)

Tübingen (TÜ): Radfahrerin schwer verletzt

Mit nach derzeitigem Kenntnisstand schweren Verletzungen musste eine Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Den aktuellen Ermittlungen der Verkehrspolizei Tübingen zufolge befuhr ein 57 Jahre alter Mercedes-Fahrer kurz nach 15.30 Uhr die Wilhelmstraße in Richtung Lustnau. Wohl aufgrund fehlender Ortskenntnis versuchte er verspätet, auf die Rechtsabbiegerspur zur Alberstraße einzufädeln und hielt hierbei zum Teil auf dem markierten Radschutzstreifen an. Daraufhin wollte eine 65-jährige Radfahrerin den Wagen links auf der rechten Fahrspur umfahren. Zeitgleich wechselte ein Linienbus-Lenker im Alter von 57-Jahren vom linken auf den rechten Fahrstreifen und übersah hierbei offenbar die Radlerin. Auf Höhe des Mercedes kam es folglich zum Kontakt zwischen der Radfahrerin und dem hinteren Radkasten des Busses, worauf die Frau nach rechts gegen den Mercedes stürzte. Der Blechschaden an den Fahrzeugen dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen. (mr)

Mössingen (TÜ): Radfahrer zusammengestoßen

In der Freibadstraße in Mössingen sind am Donnerstagnachmittag zwei Radfahrer zusammengestoßen und dabei verletzt worden. Gegen 16.40 Uhr befuhr ein 77-Jähriger zunächst den dortigen Radweg. In der Folge wollte er, offenbar ohne dies anzuzeigen, die Straße nach links überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem von hinten heranfahrenden 39-Jährigen. Beide Radfahrer stürzten anschließend zu Boden. Der Senior zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, weshalb er vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden musste. Der 39-Jährige wurde vor Ort versorgt. Er konnte daraufhin seinen Weg fortsetzen. (mr)

Rangendingen (ZAK): In Lagerhalle eingebrochen

In der Doktor-Alexander-Grupp-Straße sind Unbekannte in der Nacht zum Freitag in die Lagerhalle einer Firma eingebrochen. Im Zeitraum zwischen 20 Uhr und 6.20 Uhr kletterten die Täter über einen Zaun und schlugen ein Fenster ein, durch das sie ins Gebäudes gelangten. Im Inneren brachen sie eine weitere Tür auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Anschließend machten sich die Einbrecher ersten Ermittlungen zufolge ohne Beute aus dem Staub. Das Polizeirevier Hechingen ermittelt. (sr)

Albstadt (ZAK): Seat Leon gestohlen (Zeugenaufruf)

Am Donnerstagabend ist in der Meßstetter Straße in Ebingen ein grauer Seat Leon gestohlen worden. Das Fahrzeug, das auf einem privaten Stellplatz geparkt war, wurde in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 23 Uhr durch Unbekannte entwendet. Zur Tatzeit waren an dem Pkw die Kennzeichen BL-CM 284 angebracht. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07432/955-0. (sr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simeon Renz (sr), Telefon 07121/942-1114

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Reutlingen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Reutlingen