Rubrik auswählen
 Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verkehrsunfälle; Auseinandersetzung; Rasentraktor gestohlen; Brand von Holzunterstand; Fahrzeuge zum Anhalten genötigt; Rauch in Wohnung

Reutlingen (ots) - Mehrere Verletzte bei Auffahrunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten und einem Blechschaden in Höhe von zirka 23.000 Euro ist es am Mittwochnachmittag auf der B 28, auf Höhe des Gaskessels, gekommen. Gegen 15.40 Uhr war ein Fahrschulauto auf der rechten Spur der Bundesstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Am Ortseingang verringerte der 17-jährige Fahrschüler den derzeitigen Ermittlungen zufolge nicht rechtzeitig die Geschwindigkeit, weshalb der 48 Jahre alte Fahrlehrer den VW Golf abbremste. Aufgrund des akustischen Signals erschrak der Jugendliche und betätigte ebenfalls die Bremse. Dadurch vollzog der Wagen eine Vollbremsung. Eine nachfolgende 49-jährige Mercedes SLK-Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Ins Heck des Mercedes krachte in der Folge noch der VW Golf einer 29 Jahre alten Frau, worauf der SLK nochmals auf das Fahrschulauto aufgeschoben wurde. Nachdem die 29-Jährige ausgestiegen war, rollte ihr Fahrzeug rückwärts und stieß zudem gegen den bereits stehenden Opel Corsa eines 19-Jährigen. Beim Unfall verletzten sich der im Fahrschulauto mitfahrende, 58 Jahre alte Prüfer, die SLK-Lenkerin sowie die 29-Jährige nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Alle drei Personen wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der SLK sowie der Golf der jungen Frau mussten abgeschleppt werden. Bis zur vollständigen Räumung der Unfallstelle gegen 17.05 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (mr)

Reutlingen (RT): Von der Fahrbahn abgekommen

Ein wirtschaftlicher Totalschaden dürfte am Fahrzeug einer 53-Jährigen bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in der Samenhandelstraße entstanden sein. Die Frau war mit ihrem Ford Fiesta gegen 17.30 Uhr nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dabei verkeilte sich ihr Wagen mit der dort befindlichen Sicherheitsabsperrung und Betriebsmittel liefen aus. Die Feuerwehr streute daraufhin die Fahrbahn ab und unterstützte bei der Bergung des Fiesta, der anschließend abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden wir mit etwa 8.000 Euro beziffert. (rn)

Reutlingen (RT): 16-Jährigen angegriffen (Zeugenaufruf)

Gegen einen Jugendlichen und dessen zwei noch unbekannte Begleiter ermittelt das Kriminalkommissariat Reutlingen nach einem Vorfall vom Mittwochabend am Bahnhof. Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll es zwischen dem 14-Jährigen und dessen Begleitern zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem 16-Jährigen gekommen sein, in dessen Verlauf sie diesem einen Schlagstock aus der Tasche entwendeten. Der 16-Jährige erlitt bei den Handgreiflichkeiten Gesichtsverletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07121/942-3333 zu melden. (rn)

Pfullingen (RT): Rasentraktor gestohlen

Erst am Mittwochabend wurde entdeckt, dass Unbekannte einen Rasentraktor auf einem Gartengrundstück in der Nähe des Reiterhofs an der L 382 gestohlen haben. Zwischen Montag, 20 Uhr, und Mittwoch, 17.30 Uhr, gelangten die Diebe auf das Grundstück und verschafften sich dort auf noch ungeklärte Art und Weise Zutritt zu einem Stall. Daraus ließen sie einen orangefarbenen Aufsitzrasenmäher der Marke Husqvarna mitgehen. Der Wert des Mähers wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Bempflingen (ES): Holzunterstand abgebrannt

Zum Brand eines Holzunterstandes auf einem Gartengrundstück in der Verlängerung der Brühlstraße mussten die Einsatzkräfte am Mittwochabend ausrücken. Gegen 18.45 Uhr entdeckte ein Spaziergänger den Brand und verständigte die Einsatzleitzentralen von Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 22 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte trotz ihres raschen Einsatzes nicht mehr verhindern, dass der Unterstand vollständig abbrannte. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Altdorf (ES): Pedelec-Fahrer schwer gestürzt

Mit noch unklaren Verletzungen musste ein 14-jähriger Pedelec-Fahrer am Mittwochabend ins Krankenhaus gebracht werden. Der Jugendliche war gegen 18.50 Uhr auf der abschüssigen Stuttgarter Straße unterwegs. Als er während der Fahrt seine auf dem Rücken getragene Tasche zurechtrücken wollte, stürzte er und schlitterte noch mehrere Meter auf der Fahrbahn entlang. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. (cw)

Weilheim (ES): Fahrzeuge zum Anhalten genötigt

Wegen Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt der Polizeiposten Weilheim gegen einen 24-Jährigen, der am Donnerstagmorgen in der Egelsbergstraße mehrere Fahrzeuge angegangen hat. Gegen 8.30 Uhr war der Mann, der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, auf der Fahrbahn der Egelsbergstraße unterwegs und nötigte mehrere Fahrzeugführer zum Anhalten. Anschließend trat er gegen die Fahrzeuge. Bei einem Pkw soll er auf die Motorhaube gesprungen sein. Auch vor einen unbesetzten Linienbus stellte sich der Mann. Durch die verständigten Polizeibeamten konnte der 24-Jährige kurze Zeit später festgenommen werden. Er wurde in eine Fachklinik eingewiesen. (sm)

Tübingen (TÜ): Unfall beim Abbiegen

Zu erheblichen Behinderungen des Straßenverkehrs und einem Blechschaden in Höhe von insgesamt rund 6.000 Euro hat ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag geführt. Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf kurz vor 15 Uhr die Westbahnhofstraße stadteinwärts. An der Kreuzung mit der Belthlestraße bog er nach links ab, worauf es zur Kollision mit dem entgegenkommenden 5er BMW eines 25 Jahre alten Mannes kam. Dabei wurden die Pkw so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die 21-jährige Beifahrerin im BMW wurde vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Sie war jedoch, wie die beiden Fahrer, nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt geblieben. (mr)

Bodelshausen (TÜ): Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 27 bei Bodelshausen ereignet hat. Eine 35-Jährige fuhr gegen 16.50 Uhr mit ihrem Citroen C1 an der Anschlussstelle Bodelshausen auf die Bundesstraße in Richtung Tübingen auf. Beim Einfahren auf die Durchgangsfahrbahn wollte sie im stockenden Feierabendverkehr offenbar direkt auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei krachte der Citroen gegen einen bereits dort fahrenden Mercedes Vaneo einer 32-Jährigen. Durch den Aufprall geriet der Mercedes ins Schleudern, kippte auf die linke Seite und kam so einige Meter weiter auf der rechten Fahrspur zum Liegen. Der Citroen wurde nach rechts abgewiesen und stieß noch gegen einen dort fahrenden BMW. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst, der mit drei Fahrzeugen zur Unfallstelle gekommen war, brachte sie in umliegende Kliniken. Sowohl der Citroen als auch der Mercedes wurden abgeschleppt. Die B 27 musste bis etwa 19 Uhr gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Auch die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. (rn)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Radfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag auf dem Südring hat ein Radfahrer schwere Verletzungen erlitten. Kurz vor 10.30 Uhr übersah eine 67-jährige VW-Lenkerin auf Höhe der Ausfahrt eines Supermarkts den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten, 65 Jahre alten Mann auf seinem Rennrad. Bei der folgenden Kollision verletzte sich der Radler schwer. Er wurde nach einer Erstversorgung am Unfallort vom Rettungsdienst in eine umliegende Klinik eingeliefert. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt schätzungsweise 3.500 Euro. (mr)

Rottenburg (TÜ): Rauch in Wohnung

Eine Rauchentwicklung in der Küche einer Wohnung hat am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei in der Sofienstraße geführt. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 17 Feuerwehrleuten ausrückte, konnte schnell Entwarnung geben. Offenbar hatte ein technischer Defekt an einem Herd zu der Rauchentwicklung geführt. Ein offenes Feuer war nicht entstanden. Verletzt wurde niemand. (sm)

Winterlingen (ZAK): Kind bei Unfall verletzt

Ein Kind ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in Winterlingen leicht verletzt worden. Die Siebenjährige war auf ihrem Scooter gegen 18.20 Uhr auf dem Mörikeweg unterwegs und fuhr in die vorfahrtsberechtigte Römerstraße ein. Dabei kam es zur Kollision mit dem Ford eines 65 Jahre alten Mannes, der dort in Richtung Ebinger Straße fuhr. Beim Zusammenstoß verletzte sich das Mädchen leicht. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Reutlingen