Rubrik auswählen
Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Einbruch in Discounter - Tatverdächtige festgenommen (Zeugenaufruf) - Straßberg (ZAK)

Tobias Arhelger / Adobe Stock

Reutlingen (ots) -

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Unter dringendem Tatverdacht, in der Nacht zum Sonntag in einen Discounter in der Straße Vogelherd in Straßberg eingebrochen zu sein, sind zwei Personen von der Polizei noch im Zuge der Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen worden. Die Tatverdächtigen, ein 45 Jahre alter Mann und eine 25-jährige Frau, befinden sich bereits in Untersuchungshaft.

Gegen 1.50 Uhr war beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Reutlingen die Meldung über einen möglichen Einbruch in den Discounter eingegangen, worauf mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Albstadt und des Polizeireviers Sigmaringen (PP Ravensburg) ausrückten. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Discounter offenbar unmittelbar zuvor von Einbrechern heimgesucht worden war. Ob etwas entwendet wurde, bedarf noch einer weiteren Überprüfung. Durch einen Zeugenhinweis wurden die Einsatzkräfte in einem benachbarten Wohngebiet auf einen mit zwei Personen besetzten Pkw mit französischer Zulassung aufmerksam. Die Kontrolle der beiden Insassen sowie des Fahrzeugs brachte Beweismittel zu Tage, die eine Beteiligung der Personen an dem vorausgegangenen Einbruch nahelegten.

Das Duo wurde daraufhin vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen am Montagnachmittag beim Amtsgericht Hechingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ die beantragten Haftbefehle und ordnete gegen den 45 Jahren alten Kroaten und die 25-jährige Türkin die Untersuchungshaft an.

Das Kriminalkommissariat Balingen hat die Ermittlungen übernommen und prüft dabei insbesondere auch, ob bei dem Einbruch noch weitere Personen beteiligt waren und ob die Festgenommenen noch für andere Taten in Betracht kommen. Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag in Straßberg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer 07432/955-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Reutlingen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Reutlingen