Rubrik auswählen
Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verkehrsunfälle; Diebstahl; Handfester Streit; Einbruch

Jędzura Daniel Jędzura / Adobe Stock

Reutlingen (ots) -

Mit Baum kollidiert (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Reutlingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen im Einmündungsbereich Ringelbachstraße / Steinenbergstraße. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge befuhr ein 50-Jähriger mit einem Mercedes kurz vor acht Uhr die Ringelbachstraße stadteinwärts. Hierbei fiel der offenbar in Schlangenlinien fahrende Pkw, der wohl beinahe auch in den Gegenverkehr geriet, bereits mehreren Zeugen auf. Im weiteren Verlauf kollidierte der Wagen an der Einmündung zur Steinenbergstraße mit einem Verkehrszeichen und stieß im angrenzenden Park gegen einen Baum. Dort kam der Mercedes, an dem das Airbag-System auslöste, zum Stehen. Durch einen Zeugen wurde dem 50-Jährigen aus dem Auto geholfen. Er wurde mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Da sich Anhaltspunkte auf eine alkoholische Beeinflussung des Mannes ergaben, musste dieser eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Mercedes, an dem sich der Sachschaden auf circa 30.000 Euro belaufen dürfte, wurde von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. Neben Rettungsdienst und Polizei waren auch die Feuerwehr und die Technischen Betriebsdienste Reutlingen vor Ort. Zeugen oder Personen, die durch die Fahrweise des Mercedes gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (mr)

Esslingen (ES): Dieb auf frischer Tat ertappt

Ein Dieb ist am Mittwochnachmittag auf frischer Tat ertappt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete gegen 16.30 Uhr, wie sich ein junger Mann in einem vermutlich nicht abgeschlossenen Pkw in der Beutauklinge zu schaffen machte. Er verständigte daraufhin den Ehemann der Halterin und sie gingen gemeinsam zu dem Langfinger. Dieser verließ daraufhin das Fahrzeug und wollte flüchten. Zusammen mit einem weiteren Zeugen gelang es den drei Männern unter großer Kraftanstrengung, den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei der Durchsuchung des 20-Jährigen fanden die Beamten ein Smartphone, das ersten Erkenntnissen nach bei einem Diebstahl in Freiburg entwendet worden war. Gegen den Heranwachsenden wurden dementsprechende Strafverfahren eingeleitet. (ms)

Nürtingen (ES): Beim Anfahren nicht aufgepasst

Zwei Fahrzeuge mussten am Mittwochnachmittag nach einem Unfall in der Neuffener Straße abgeschleppt werden. Ein 65-Jähriger war gegen 14.50 Uhr mit einem Ford Kuga vom rechten Fahrbahnrand angefahren und übersah hierbei einen in Richtung Stadtmitte fahrenden Citroen. Durch den Zusammenstoß zog sich dessen 49-jähriger Fahrer leichte Verletzungen zu. Er benötigte jedoch keine sofortige ärztliche Versorgung. Der Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (ms)

Reichenbach (ES): Auffahrunfall auf Bundesstraße

Auf der B10 in Fahrtrichtung Stuttgart hat sich am Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall mit Verletzten ereignet. Gegen 6.20 Uhr war ein 28 Jahre alter Mazda-Lenker auf der rechten Fahrspur unterwegs und erkannte offenbar zu spät, dass ein vorausfahrender 50-Jähriger seinen Kia aufgrund Rückstaus angehalten hatte. Beim anschließenden Auffahrunfall lösten am Mazda die Frontairbags aus. Beide Männer erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht. Ihre Autos wurden abgeschleppt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 6.500 Euro. (mr)

Filderstadt (ES): Handfester Streit in Flüchtlingsunterkunft

Mehrere Streifenwagenbesatzungen sind am Mittwochabend, kurz nach 20.30 Uhr, zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Seestraße in Sielmingen ausgerückt. Dort war es nach derzeitigem Kenntnisstand zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Landsmännern gekommen. Dabei soll ein 29-Jähriger von einem 39-Jährigen festgehalten und von einem 27 Jahre alten Mann mit einem Besenstil geschlagen worden sein. Eine Hinzuziehung des Rettungsdiensts war nicht erforderlich. Aufgrund des aggressiven Verhaltens des 27-Jährigen musste dieser von den alarmierten Polizeibeamten zu Boden gebracht und geschlossen werden. Gegen die Maßnahme leistete der alkoholisierte Mann erheblichen Widerstand. Er wurde im Anschluss in eine Gewahrsamszelle gebracht. Ein Polizeibeamter hatte leichte Verletzungen erlitten. Er konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Die beiden 27 und 39 Jahre alten Männer sehen nun entsprechenden Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft entgegen. (mr)

Tübingen (TÜ): Böschung hinuntergerollt

Zu einer aufwändigen Fahrzeugbergung ist es am Mittwoch im Rosenauer Weg gekommen. Am Vormittag hatte sich dort ein offenbar unzureichend gegen das Wegrollen gesicherter Ford selbstständig gemacht und war von einem Stellplatz aus durch einen Grundstückszaun und anschließend rund zehn Meter eine Böschung hinuntergerollt. Kurz vor dem Innenhof eines Gebäudes der Frondsbergstraße stieß der Wagen frontal gegen einen Baum und blieb dort stehen. Allein am Fahrzeug entstand hierdurch ein Schaden in Höhe von schätzungsweise 15.000 Euro. Zur Bergung des Ford musste ein Kran hinzugezogen werden. Der Rosenauer Weg war daher bis 15 Uhr gesperrt. (mr)

Albstadt (ZAK): Teures Missgeschick

Ein teures Missgeschick ist einer Postzustellerin am Mittwochnachmittag in Ebingen unterlaufen. Die 21-Jährige stellte gegen 15.40 Uhr ihr Fahrzeug in der abschüssigen Taunusstraße ab. Anschließend öffnete sie die Schiebetür, um Pakete auszuliefern. In diesem Moment setzte sich der vermutlich nicht richtig gesicherte Transporter in Bewegung und rollte rückwärts los. Im Anschluss streifte er an einem Verkehrszeichen vorbei, wodurch die seitliche Schiebetür komplett abgerissen wurde. Das Fahrzeug blieb letztendlich an einer Hauswand stehen. Glücklicherweise war an dem Gebäude ersten Erkenntnissen nach lediglich geringer Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden. Der Schaden an dem Postfahrzeug wird jedoch auf zirka 15.000 Euro geschätzt. (ms)

Balingen (ZAK): In Wohngebäude eingebrochen

In ein Wohngebäude in der Alte Balinger Straße in Endingen ist in der Zeit von Dienstag, 20 Uhr, bis Mittwoch, 17.30 Uhr, eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter gelangte über ein eingeschlagenes Fenster ins Innere. Ersten Erkenntnissen nach musste der Einbrecher ohne Beute von dannen ziehen. Das Polizeirevier Balingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104 Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Reutlingen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Reutlingen