Rubrik auswählen
Reutlingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verkehrsunfälle; Brände; Betrunken mit Pedelecs unterwegs

Yordan Rusev / Adobe Stock

Reutlingen (ots) -

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen hat sich am Samstagabend ereignet. Gegen 18.45 Uhr bog eine 45 Jahre alte Mitsubishi-Lenkerin von der Halskestraße in die vorfahrtsberechtigte Straße Am Heilbrunnen ein, worauf es zur Kollision mit dem dort fahrenden Seat eines 26-Jährigen kam. Hierbei wurden der Seat-Lenker und dessen Beifahrerin im Alter von 33 Jahren nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt. Eine 77-jährige Mitfahrerin im Mitsubishi verletzte sich ersten Erkenntnissen zufolge schwer. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Alle drei Verletzten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Vorsorglich kam auch die augenscheinlich unverletzt gebliebene 45-Jährige in eine Klinik. Der Sachschaden an den nicht mehr fahrtauglichen Autos dürfte sich insgesamt auf circa 20.000 Euro belaufen. Neben Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren auch Mitarbeiter der Technischen Betriebsdienste wegen ausgelaufener Flüssigkeiten vor Ort. (mr)

Reutlingen (RT): Brand in Mehrfamilienhaus

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr, in die Spitzwegstraße nach Degerschlacht ausgerückt. Dort hatten in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses nach derzeitigem Kenntnisstand mehrere Akkus wohl aufgrund eines technischen Defekts Feuer gefangen. Die Flammen konnten durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden, sodass die Räume bewohnbar blieben. Die Bewohner, die sich selbstständig ins Freie begeben hatten, wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Ersten Schätzungen zufolge entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. (mr)

Reutlingen (RT): Betrunken mit Pedelecs unterwegs und Polizeibeamte angegriffen

Mehreren Anzeigen sehen ein 32 Jahre alter Mann und eine 27-Jährige entgegen, die am Sonntagabend in der Stadtmitte betrunken Pedelec gefahren sind und anschließend Poizeibeamte angegriffen haben. Gegen 19.35 Uhr waren die beiden mit ihren Pedelecs von der Aulberstraße herkommend in Richtung Metzgerstraße unterwegs, als der 32-Jährige stürzte, seine Fahrt aber fortsetzte. In der Metzgerstraße kam der Pedelecfahrer erneut zu Fall. Eine Polizeistreife, die durch Zeugen alarmiert worden war, traf das Paar in der Spitalhofstraße an. Da der 32-Jährige seine Personalien nur unvollständig angab und zur Flucht ansetzte, wurde er vorläufig festgenommen. Er widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und auch die 27-Jährige griff die Polizisten an, bevor die beiden schließlich überwältigt werden konnten. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt. Der 32-Jährige zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu. Da ein Alkoholtest bei der Frau einen vorläufigen Wert von deutlich über zwei Promille und beim Mann mehr als 1,5 Promille ergab und zudem der Verdacht bestand, dass sie auch Drogen konsumiert haben könnten, mussten sie eine Blutprobe abgeben. (sm)

Pfronstetten (RT): Kollision auf B312

Auf der B312 zwischen Oberstetten und Pfronstetten hat sich am Sonntagnachmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 14.50 Uhr wollte ein 46 Jahre alter Mann mit seinem Honda aus einem Waldweg kommend in die Bundesstraße einbiegen. Hierbei übersah er den aus Richtung Pfronstetten kommenden Mercedes eines 39-Jährigen und kollidierte mit diesem. Die 38-jährige Beifahrerin im Mercedes verletzte sich leicht, eine ärztliche Versorgung vor Ort war jedoch nicht erforderlich. Beide Autos, an denen Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro entstanden war, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (sm)

Aichtal-Aich (ES): Strohballenbrand

Nach dem Brand mehrerer Strohballen auf einem Feldweg in Verlängerung der Riedstraße am Sonntagnachmittag ermittelt der Polizeiposten Neckartenzlingen wegen des Verdachts der Brandstiftung. Aus bislang unbekannter Ursache gerieten die Strohballen zwischen 17 Uhr und 17.20 Uhr in Brand. Die Feuerwehr Aichtal rückte mit acht Fahrzeugen an und löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf knapp 2.000 Euro geschätzt. (sm)

Mössingen (TÜ): Seniorin von Pkw erfasst und schwer verletzt

Eine schwerverletzte Fußgängerin und eine stundenlange Vollsperrung der B 27 zwischen Bad Sebastiansweiler und Ofterdingen sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am frühen Montagmorgen. Gegen 5.15 Uhr war ein 59-Jähriger mit einem Audi auf der Bundesstraße von Hechingen herkommend unterwegs. Auf Höhe von Bad Sebastiansweiler erfasste der Wagen eine 98 Jahre alte Frau, die zu Fuß auf der Fahrbahn lief. Die Seniorin wurde hierbei schwer verletzt. Sie musste nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Der 59-Jährige, der einen Schock erlitten hatte, kam ebenfalls ins Krankenhaus. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt. Den Sachschaden an dem Pkw schätzt die Polizei auf circa 3.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme, in die auch ein Sachverständiger einbezogen wurde, musste die B 27 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Dies führte trotz einer Umleitungsstrecke zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Kurz vor neun Uhr konnte der gesperrte Streckenabschnitt wieder freigegeben werden. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Reutlingen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Reutlingen