Rubrik auswählen
 Rhein-Erft-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Fahrraddiebe bemerkt - Kerpen

fahrrad.JPG

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Polizist sah in seiner Freizeit zwei verdächtige Personen am Fahrradunterstand des Horremer Bahnhofes und meldete dies seinen Kollegen.

Am Horremer Bahnhof wartete am Freitagmittag (14. Mai) gegen 13 Uhr ein Polizist auf die Straßenbahn in Richtung Köln. Am dortigen Fahrradständer an der Bahnhofstraße sah der Beamte einen Mann (36) und eine Frau (35). Während sich der Mann an einem abgestellten Mountainbike zu schaffen machte, stand die Frau offenbar Schmiere. Als die Straßenbahn einfuhr, ließen beide von ihrem Vorhaben ab und stiegen zusammen mit dem Zeugen in die Bahn. Die zwischenzeitlich informierten Kollegen der Polizeiwache fanden das zum Teil beschädigte Ringschloss des Rades und hinterließen dem Eigentümer eine Nachricht.

Kölner Beamte trafen die Tatverdächtigen am Bahnhof in Köln-Ehrenfeld an und konfrontierten sie mit dem Sachverhalt, den beide abstritten. In einer mitgeführten Tasche befanden sich mehrere Zangen und ein Bolzenschneider, die die Beamten sicherstellten. Nach der Feststellung ihrer Personaldaten wurde das Pärchen entlassen. Beide müssen sich in einem Strafverfahren wegen versuchten Fahrraddiebstahls verantworten.

Die Polizei rät, an den Schlössern für die Velos nicht zu sparen. Das benutzte Fahrradschloss im genannten Sachverhalt hielt der Gewalteinwirkung des Mannes stand. Gute Schlösser bekommen Interessierte im Fachhandel. Informationen hierzu befinden sich im Faltblatt "Räder richtig sichern" der Polizeilichen Kriminalprävention unter: https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf .(bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell