Rubrik auswählen
Rhein-Erft-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Polizei fahndet nach Tankstellenräubern - Zeugenaufruf

Kadmy / Adobe Stock

Kerpen (ots) -

Täter verletzen Angestellten mit Pfefferspray

Am Freitagabend (11. November) haben drei bislang unbekannte Männer eine Tankstelle in Kerpen-Buir ausgeraubt und einen Angestellten (30) dabei leicht verletzt. Alarmierte Polizisten fahndeten nach den flüchtigen Tätern, die Bargeld und Zigaretten erbeutet hatten. Rettungskräfte versorgten den leicht verletzten 30-Jährigen.

Laut ersten Erkenntnissen betraten die drei maskierten Männer kurz vor 21 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Bahnstraße. Die dunkel gekleideten Verdächtigen sollen alle etwa 190 Zentimeter groß sein. Einer sei von kräftiger Statur und habe zur Tatzeit eine dunkelgrüne Kapuze getragen sowie eine grüne Tüte mit der Aufschrift "Aldi" bei sich gehabt. Zielgerichtet soll einer der Verdächtigen dem Angestellten einen Reizstoff in dessen Gesicht gesprüht haben. Die beiden Mittäter seien zeitgleich hinter den Verkaufstresen gegangen und sollen mehrmals auf den Geschädigten eingetreten haben. Anschließend nahmen sie Bargeld aus der Kasse und mehrere Schachteln Zigaretten aus der Auslage.

Alle drei Täter flüchteten in Richtung Hohlweg. Der 30-Jährige musste von Rettungskräften zur Behandlung in eine Augenklinik gebracht werden.

Hinweise zu den Tatverdächtigen nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (hw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis