Rubrik auswählen
Rhein-Erft-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Cannabis mit der Post verschickt - Drogen sichergestellt

Aleksej / Adobe Stock

Bergheim (ots) -

Polizei fahndet nach Verdächtigem

Am Samstagvormittag (26. November) hat eine Frau (39) aus Bergheim ein Paket mit Cannabis zugestellt bekommen. Ein bislang unbekannter Mann soll versucht haben das Paket bei der 39-Jährigen abzuholen. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Verdächtigen und stellte die Drogen sicher.

Laut ersten Erkenntnissen soll das verdächtige Paket gegen 11 Uhr mit der Post an der Anschrift der Geschädigten in der Krefelder Straße zugestellt worden sein. In dem Paket befanden sich zehn Kugeln aus Alufolie. Kurze Zeit später soll ein Mann bei der Zeugin geklingelt und sich nach dem Paket erkundigt haben. Die Bewohnerin habe die Herausgabe verweigert und die Polizei verständigt. Der Verdächtige soll dann ein zweites Mal geklingelt und die Postsendung verlangt haben. Erneut habe die Frau die Herausgabe verneint. Als der Unbekannte weglief sei die 39-Jährige im gefolgt. Eine Passantin (65) beobachtete die Verfolgung und meldete später der Polizei, dass der Verdächtige in einem grauen Kombi mit Jülicher Städtekennung über die Aachener Straße geflüchtet sei. Die Zeugen beschrieben den Mann als 25 bis 35 Jahre alten und zwischen 170 und 175 Zentimeter großen dunkelblonden Osteuropäer mit blauen Augen. Der Verdächtige soll korpulent und zur Tatzeit mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet gewesen sein. Polizisten stellten die etwa 2 Kilogramm schwere Cannabislieferung sicher und leiteten eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein. Hinweise zu dem Verdächtigen nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (hw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis