Rubrik auswählen
 Rotenburg/Wümme
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Viel Geld bei WhatsApp-Betrug verloren ++ Radfahrer kommt zu Fall - Polizei sucht Zeugen ++ Hansalinie A1 - Mercedes landet im Graben ++ Rollerfahrer bei Unfall verletzt ++

benjaminnolte / Adobe Stock

Rotenburg (ots) -

Viel Geld bei WhatsApp-Betrug verloren

Zeven. Über zehntausend Euro hat ein 73-jähriger Mann aus dem Raum Zeven am Montagabend durch einen Betrug mit der WhatsApp-Masche verloren. Gegen 18.30 Uhr meldete sich seine angebliche Tochter über den Messenger-Dienst bei ihm. Ihr altes Handy sei defekt - so erklärte sie die unbekannte Telefonnummer, unter der die Mitteilung bei dem 73-Jährigen einging. Sie bat ihren angeblichen Vater im weiteren Verlauf um eine finanzielle Unterstützung. Der Mann überwies zunächst 1.900 Euro auf ein litauisches Konto. Kurz darauf kam die nächste Forderung. Diesmal sollte er weitere zehntausend Euro auf ein Konto bei der N26 Bank überweisen. Auch dieser Bitte kam der Vater nach. Später stellte sich heraus, dass der 73-Jährige ein Opfer von Betrügern geworden war. Gemeinsam mit seiner echten Tochter erstattete er bei der Zevener Polizei eine Strafanzeige.

Radfahrer kommt zu Fall - Polizei sucht Zeugen

Zeven. Bei einem Sturz mit seinem Fahrrad ist ein 32-jähriger Zevener am Montagnachmittag verletzt worden. Der Mann war gegen 16.30 Uhr auf dem Radweg an der Scheeßeler Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als in Höhe der Kreuzung Gustav-Adolf-Straße/Auf dem Praun ein Pkw seinen Weg kreuzte. Um eine mögliche Kollision zu verhindern, bremste der Radfahrer stark ab und kam dabei zu Fall. Der 32-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der noch unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt fort. Nun sucht die Zevener Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte unter Telefon 04281/9306-0.

Hansalinie A1 - Mercedes landet im Graben

Reeßum/A1. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 sind am Montagabend zwei junge Menschen verletzt worden. Ein 23-jähriger Autofahrer hatte gegen 22.30 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Bremen witterungsbedingt die Kontrolle über seinen Mercedes verloren. Das Fahrzeug kollidierte zunächst mit der Mittelschutzplanke, schleuderte dann über alle drei Fahrstreifen und kam in einem Graben rechts neben der Autobahn zum Stehen. Der Fahrer und seine ebenfalls 23-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu und kamen im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum.

Polizei stoppt Drogenfahrt

Wilstedt. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat am Montagabend einen 36-jährigen Autofahrer wegen des Verdachts einer Fahrt unter Drogen aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten waren gegen 22.15 Uhr im Einmündungsbereich Buchholzer Straße/Ansgarweg auf den Wagen des Mannes aufmerksam geworden. Bei der Verkehrskontrolle erkannten die Polizisten bei dem Fahrer Anzeichen für Rauschgiftkonsum. Der 36-Jährige räumte ein, in den Tagen zuvor Marihuana konsumiert zu haben. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Rollerfahrer bei Unfall verletzt

Bremervörde. Bei einem Verkehrsunfall in der Ritterstraße ist am Montagabend ein 57-jähriger Rollerfahrer verletzt worden. Ein 85-jähriger Autofahrer hatte dort gegen 18 Uhr mit seinem Mazda nach rechts auf ein Grundstück fahren wollen. Dabei übersah er vermutlich den Motorroller des 57-Jährigen. Bei der Kollision zog sich der Biker leichte Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg


Weitere beliebte Themen in Rotenburg/Wümme