Rubrik auswählen
 Rotenburg/Wümme
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Einbruch in KiTa Abenteuerland ++ Briefkasten vom TSV aufgebrochen ++ Unfallflucht auf der K 205 - Polizei bittet um Hinweise ++ Im Lkw betrunken über die Autobahn ++

Yordan Rusev / Adobe Stock

Rotenburg (ots) -

Einbruch in KiTa Abenteuerland

Bremervörde. In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in die städtische Kindertagesstätte Abenteuerland an der Beethovenstraße eingebrochen. Auf der Rückseite der Einrichtung hatten sie dazu eine Terrassentür aufgehebelt. Die Täter durchstöberten alle Räume und nahmen Schlüssel und eine Geldtasche mit Bargeld mit. Der Schaden, den sie bei der Tat angerichtet haben, ist allerdings beträchtlich.

Briefkasten vom TSV aufgebrochen

Bremervörde. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag in der Gnattenbergstraße am Bootshaus des TSV Bremervörde den Briefkasten des Vereins aufgebrochen. Sie nahmen Post heraus und öffneten sie. Einen Briefumschlag ließen die Täter zurück.

Unfallflucht auf der K 205 - Polizei bittet um Hinweise

Hellwege. Nach einer Unfallflucht, die sich am frühen Dienstagmorgen auf der K 205 zwischen Hellwege und Sottrum ereignet hat, suchen die Beamten der Polizeistation Sottrum nach dem noch unbekannten Fahrer eines hellen Opel Astra. Er sei gegen 6.20 Uhr rückwärts aus einem Feldweg auf die Kreisstraße gefahren. Ein 44-jähriger Fahrer eines Mercedes hatte deshalb bremsen müssen. Eine nachfolgende 23-jährige Autofahrerin erkannte diese Situation vermutlich zu spät und fuhr mit ihrem Opel Corsa auf den Vordermann auf. Dabei zog sich die junge Frau leichte Verletzungen zu. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf rund sechstausend Euro. Ohne seinen Verpflichtungen an der Unfallstelle nachzukommen, fuhr der Fahrer des hellen Opel Corsa davon. Hinweise bitte unter Telefon 04264/83646-0.

Im Lkw betrunken über die Autobahn

Heidenau/A1. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Dienstagnachmittag auf der Hansalinie A1 einen betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten waren gegen 17.30 Uhr auf den in Richtung Hamburg fahrenden Sattelzug des Mannes aufmerksam geworden. Bei einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz Heidenau erkannten sie, dass der 61-jährige Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Eindruck: mehr als 2,3 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg


Weitere beliebte Themen in Rotenburg/Wümme