Rubrik auswählen
 Rotenburg/Wümme
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Intensive Suche nach vermisstem Senioren endet glücklich ++ Erpresserische E-Mails im Nordkreis ++ Radfahrer übersehen ++ Outdoor-Möbel geklaut - Polizei bittet um Hinweise ++

SZ Photos / Adobe Stock

Rotenburg (ots) -

Intensive Suche nach vermisstem Senioren endet glücklich

Bremervörde/Hesedorf. Ein glückliches Ende hat in der Nacht zum Donnerstag die Suche nach einem 78-jährigen Bremervörder gefunden. Der Mann war am Mittwochmittag letztmalig auf seinem Hofgrundstück in Hesedorf gesehen worden. Am Abend stellte ein Angehöriger sein Verschwinden fest. Als die eigene Suche ohne Erfolg blieb, wandte sich die Familie gegen 20 Uhr mit einer Vermisstenanzeige an die Bremervörder Polizei. Demnach sei der Senior auf Medikamente angewiesen und zum Teil orientierungslos. Die Beamten starteten sofort mit Suchmaßnahmen im näheren Umfeld des Vermissten. Nachdem auch diese Fahndung nicht zum Auffinden des 78-jährigen führte, setzte die Polizei ab Mitternacht einen Personenspürhund und später einen Polizeihubschrauber ein. Um 3.45 Uhr kam dann die erlösende Nachricht. Ein Verkehrsteilnehmer meldete eine offenbar hilflose Person am Eingang einer Tankstelle im Bremervörder Stadtgebiet. Die Ermittlungen einer Streifenbesatzung bestätigten, dass es sich um den Gesuchten handelte. Ein Rettungsteam untersuchte den Mann vorsorglich und konnte ihn anschließend wohlbehalten in die Obhut der Angehörigen übergeben.

Erpresserische E-Mails im Nordkreis

Bremervörde. Mit erpresserischen E-Mails haben unbekannte Täter in den vergangenen Tagen versucht, an das Geld von Bürgern aus dem Nordkreis zu kommen. Sie schrieben einen 57-jährigen Bremervörder an und teilten ihm mit, dass man einen Trojaner auf seinem Handy installiert habe. Gegen die Zahlung von 400 Dollar in Bitcoins würde man von weiteren Schädigungen absehen. Bereits am Freitag hatte ein 50-jähriger Mann aus Oerel eine ähnliche E-Mail erhalten. In diesem Fall sei es zu einem Hackerangriff auf seinen Computer gekommen. Die Täter forderten 500 Dollar in Bitcoins. Bereits im April hatte ein 70-Jähriger eine Erpresser-E-Mail bekommen. Mit einem Zugriff auf seinen PC sei man an intime Videos des Senioren gekommen. Diese würde man an Freunde und Bekannte verschicken, wenn er nicht 1.750 Dollar in Bitcoins überweist. In alle Fällen ließen sich die Angeschrieben nicht auf die Forderungen ein und erstatteten eine Strafanzeige.

Radfahrer übersehen

Zeven. Leichte Verletzungen hat sich ein 56-jähriger Radfahrer am Mittwochmittag bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich des Rewe-Marktes an der Kivinanstraße zugezogen. Der Mann war gegen 12 Uhr auf dem linken Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs, als ein 38-jähriger Autofahrer den Parkplatz des Marktes mit seinem VW Passat verlassen wollte. Er übersah vermutlich den von rechts kommenden Radler und berührte ihn leicht. Bei dem Sturz zog sich der 56-Jährige Verletzungen an seinem Bein zu.

Outdoor-Möbel geklaut - Polizei bittet um Hinweise

Eversen. Unbekannte Täter haben am Mittwochvormittag eine komplette Outdoor-Sitzgarnitur vom Grundstück eines Wohnhauses an der Straße Zur Koppel gestohlen. Unbemerkt nahmen sie die Möbel mit und verschwanden. Die Polizei geht von einem Schaden von etwa fünfhundert Euro aus und bittet Zeugen, denen am Mittwoch zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr im Wohngebiet verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter Telefon 04264/83646-0 bei der Polizeistation in Sottrum zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg


Weitere beliebte Themen in Rotenburg/Wümme