Rubrik auswählen
 Sankt Augustin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOL NRW: Auto ausgebremst - Betrunkener Fußgänger greift Bundespolizisten an

Münster (ots) - Ein Betrunkener überquerte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (21. Juli) unter den Augen von Bundespolizisten bei roter Fußgängerampel die Bahnhofstraße. Ein Autofahrer musste bremsen, um ihn nicht zu überfahren. Auf seinen Fehler aufmerksam gemacht, reagierte der 33-jährige Algerier aus Hamm uneinsichtig und hochaggressiv. Seine Weigerung, Angaben zu seinen Personalien zu machen, hatte zur Folge, dass er auf der Wache identifiziert werden sollte. Gegen diese Maßnahme wehrte er sich mit Beleidigungen und sperrte sich gegen die Mitnahme. Er spuckte die Bundespolizisten gezielt an und versuchte sie zu beißen. Tritte und Schläge wurden durch die Polizisten abgewehrt, der Mann wurde gefesselt zur Wache gebracht. Nach der Feststellung seiner Personalien verweigerte er einen Atemalkoholtest, darum wurde eine Blutprobe angeordnet. Nach einigen Stunden in der Zelle wurde er am Morgen nach seiner Ausnüchterung wieder entlassen.

Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen Widerstandes gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, sowie Körperverletzung und Beleidigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0251 97437 - 1012 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Weitere beliebte Themen in Sankt Augustin